Programm Januar

 

vom 20.12.14 - 06.1.15 ist Mittagstisch Pause - der erste Mittagstisch 2015 ist am 07.01.15

 


barodromorkestar 1Di. 06.01.15

Heute kein Mittagstisch!

Einlass: 20.00h I Beginn: 21.00h I Eintritt: 9 €

Konzert: BARO DROM Orkestar


Balkan Lounge goes Import Export!

Das Baro Drom Orkestar wurde 2009 in Florenz gegründet. Baro Drom heisst in der Roma-Sprache "langer Weg". Es beschreibt die lange Reise, welche die Vorfahren der Roma von Rajasthan in die Täler Europas brachte. Sie waren beladen mit Säcken voller Farben, Kulturen und vor allem Klängen, die noch heute lebendig und spannend sind. Das Orkestar nimmt Euch mit auf eine musikalische Reise entlang dieser alten Straßen. Musikstilrichtungen aus dem Mittelmeerraum, vom Balkan, aus Rumänien und Armenien, Klezmer-Musik und orientalische Klänge entführen Euch in eine Welt voller Leidenschaft und Tanz, in welcher das Sitzenbleiben fast unmöglich ist.

 

www.barodromorkestar.com

http://www.youtube.com/watch?v=qFOFjfS9tqE

http://www.youtube.com/watch?v=1dJnAGwe_zY

http://www.youtube.com/watch?v=KUd5_DjXpHM

http://www.youtube.com/watch?v=p7E2-cUrffM



Mi 07.01.15


Geöffnet ab 12 Uhr


Der erste Mittagstisch 2015 HURRA!


golden native american cornsoup mit Chiliflocken und Mandelkarotten Brot vom Fritz


Vindeloo / mariniertes Bio- Schwein auf Basmatireis



Do. 08.01.15

Geöffnet ab 12.00 h

Mittagstisch:

Baigan ka Bharta Curry

geröstete, zerstampfte Auberginen, Charlotten, frischer Chili und frischer Koriander auf indischem Reis


Pot-au-feu mit Kaninchen, Okra- und Zuckerschoten und frisch gegrilltem Brot




Import Export - talkin’ all that Jazz

matthias gmelin foto 2014Beginn: 21.00h I Eintritt: 8 €
Konzert:Matthias Gmelin Quartett - A Tribute to Mulgrew Miller


Matthias Gmelin und sein Quartett präsentieren heute Abend ein Programm

mit Stücken des wunderbaren Mulgrew Miller. Dieser Jazz-Pianist und Komponist prägte durch seinen melodiösen, virtuosen und erdigen Stil über viele Jahre hinweg die Bands von Jazz-Größen wie Art

Blakey, Woody Shaw, Tony Williams u.v.a.
Seine Kompositionen zeichnen sich durch großen harmonischen, melodiösen und rhythmischen Einfallsreichtum aus und gehören zu den neuen Standards der Jazz-Literatur. Ein Abend für Mulgrew-Fans und solche, die es werden wollen.

Tizian Jost vibes

Jo Junghanss piano

Henning Sieverts bass

Matthias Gmelin Drums



Beginn: ca. 23.00h I Eintritt: 6 €
Party: Dr. Feinstein & Larry Frenoga
Die Musikredation von radiomuenchen.de gibt sich die Ehre, um dem Jazz zu fröhnen. Jazz ist deine Mudda und dein Vadda. Jazz gehört zu unserem Leben wie Wasser und Brot. Jazz ist gut zum tanzen, zum träumen, zum rebellieren und zum lieben. Wer sagt, dass er Jazz nicht mag, der weiß gar nicht, wie sehr Jazz schon in uns allen steckt. Jazz ist heiß und rockt uns seit Generationen. Dr. Feinstein & Larry Frenoga loten die volle Bandbreite des Genres aus, von classic Jazz, über Brasil-jazz, Afro-jazz, Swing bis NuJazz, und und und....



Fr. 09.01.15

Geöffnet ab 12.00 h

Jeden Freitag 12.00 h - 16.00 h: Piano zum Mittagstisch mit Angelo Stracciatelli (Jazz/Klassik).


Mittagstisch:

Egerling - Rahmtopf mit hausgemachten Brezenknödeln


gebackene Bio- Fleischbällchen (Lamm und Rind) mit Dicker Bohne, Edamame und frischen Kräutern auf japanischem Reis


Sandwiches vom Grill


Apfeltart

Omas Schokoschnitte

süßer Karottenkuchen





Sa. 10.01.15

Cafébetrieb ab 16.00 h


Beginn: 22.00h I Eintritt: 6 €
Freestyle Kantine


Die Fresstyle Kantine öffnet wieder ihre Pforten und es wird zum zweiten Mal heiss gekocht!

Am Start ist am 10. Januar Adriano Prestel, der die Suppe zum blubbern bringen wird. Durch seine Chefkoch Soul Skillz wird er Euch durch den Abend führen. Begleitet wird er von Nik Le Clap, der den Gourmet-Schmaus mit feinen Beatz unterlegen wird und das Vinyl saftig serviert.

Eingeladen sind alle SängerInnen, FreestylerInnen, BeatboxerInnen, KünstlerInnen, TänzerInnen und alle, die gerne improvisieren und natürlich auch einfach zuschauen bzw. zuhören möchten.

Die Vorspeisenküche der Import Export Kantine wird für Euer leibliches Wohl sorgen.

 


Mo. 12.01.15
Pause


Di. 13.01.15

Geöffnet ab 12.00 h

Mittagstisch 12.00 h - 16.00 h

Irischer Lammtopf mit Butternutkürbis,Gelbe Rübe, Egerlinge und Bio-Lamm


Sobanudel mit Aubergine, Mango und frischen Kräutern

Soba (jap. 蕎麦 oder そば) sind dünne, braun-graue gekochte Nudeln aus Buchweizen und gehören zur japanischen Küche.

 


Mi. 14.01.15

Geöffnet ab 12.00 h

Mittagstisch 12.00 h - 16.00 h

Pad Thai - Phat Thai oder Pad Thai ist ein traditionelles Reis-Nudelgericht der thailändischen Küche. (vegetarisch)


Fleischbällchen in frischen Quitten (Bio-Rinder/Lamm Hack) garniert mit Granatapfelkernen und Koriander auf  japanischem Reis

 


Do. 15.01.15

ab 12.00 h durchgehend geöffnet

Mittagstisch 12.00 h - 16.00 h

Kokosreis mit Sambal und frischen Okraschoten 

Auberginen CousCous mit Chermoula (Chermoula oder Charmoula ist eine Marinade der algerischen, marokkanischen und tunesischen Küche. )  mit Mandelblättchen und griechischem Joghurt





embryoDo. 15.01.15

Beginn: 21.00 h I Eintritt: 8 €
Konzert: Embryo


Gerade eben haben Embryo wunderbare Gäste aus dem fernen Indien mit ein paar Sesions verabschiedet.

Doch es bleiben all die wunderbaren Musiker aus Nordafrika und Afghanistan, die hier in München wohnen. Einige von ihnen werden beim Konzert im Import Export dabei sein. Djamal Momand aus Kabul, der mit seinen eigenwilligen Ragas immer wieder begeistert, hat zugesagt. Bei Embryo sind natürlich immer Überraschungsgäste zu erwarten, ob von der Express Brass Band, den Malcouns, Radio Citizen oder aus der weiten Welt. Auch die Karabaleute wollen wie bei dem gelungenem Agnesstraßenfest im September mitmusizieren.


Hier ein Zitat über Embryo aus dem Kultbuch "Die Welt ist Klang" v. Prof. Joachim Ernst Berendt:


"...... Die universalste dieser Gruppen in Europa ist die seit dem Ende der sechziger Jahre bestehende ,Embryo’, deren Musiker nun schon viele Jahre lang allein und mit ihrem Ensemble durch

die Welt trampen - durch Indien, Afghanistan, Pakistan, den arabischen Raum ....

Sie haben begriffen, daß man die Musik all dieser Länder, um sie spielen zu können, nicht einfach ,studieren’ kann, sondern daß man sie ,erleben’ muß- in ständig erneuerter ,Symbiose’ mit den Musikern der betreffenden Kulturen....

Die Musiker werden immer ,universaler’. Sie erfüllen das Phrasenhafte des Begriffes ,Weltbürger’ mit Leben.

Was wir alle auf diesem immer kleiner werdenden Planeten erst noch werden müssen, um überleben zu können: sie sind es bereits jetzt realiter: Weltbürger - in einem musikalischen Sinn, aber ich habe keinen Zweifel, daß die Musik hier wieder einmal vorwegnimmt, was in den anderen Bereichen ebenfalls geleistet werden muß.

Es ist offensichtlich, daß es die Ausweitung des Begriffes Musiker vor allem im Umkreis des Jazz gibt. Charlie Parker war der erste, der gefordert hat: Ich würde mich freuen, wenn meine Musik einfach ,Musik’ genannt würde.

Heute - fast 40 Jahre später - wünschen Tausende von Musikern das gleiche. Zur Zeit Parkers war der Wunsch Utopie; heute ist er erfüllbar. Die Musiker lehnen die Labels, die Etiketten, die Kategorisierung und Rubrizierung der Musik ab, meinen, daß all dies Verwirrung stifte......"


 




 

Fr. 16.01.15
Jeden Freitag 12.00 h - 16.00 h: Piano zum Mittagstisch mit Angelo Stracciatelli (Jazz/Klassik).

Mittagstisch:
Indonesian Style Chicken mit Frühlingszwiebel und Charlotte auf japanischem Reis

Karotten Maronensuppe mit frischem Rosmarin und Mandelkarottenbrot



disco panzer iii Fr. 16.01.15 Abendprogramm:

Einlass: 22.00 h I Eintritt: 6 €
Party: Disco Panzer III
AN ALLE SCHNUCKIS - DER DISCO PANZER ROLLT GLEICH ÜBER EUCH HINWEG.

WENN IHR DABEI SEIN MÖCHTET, ZIEHT EUCH WAS FEINES AN.

EveryBody in OnePiece, Jumpsuit, Catsuit, Worksuit Overall, Einteiler und Strampler Welcome!

_____DJs____

Dompteur Mooner

Dj Kaput

Kitt Bang

+ special guest


Sa. 17.01.15
Cafébetrieb ab 16.00 h

disco capiscoAbendprogramm Einlass: 22.00 h I Eintritt: 8 €
Party: Disco Capisco presents: Albion (Frisbee Records, Stockholm); Max Bunt & Geno (Disco Capisco, Zürich); Le Discoboulet (Buntlack); Mikey Gee (4 Brothers)

Wir sind sehr stolz darauf, euch mit Albion Venables, die Ikone des europäischen Disco Sounds präsentieren zu können. Der Stockholmer sorgt seit Jahren mit seinen bahnbrechenden "Mixtura" Mixen weltweit für Aufsehen und definiert dadurch seinen eigenen "Continental Disco Sound". Er hat bereits auf namhaften Lables wie Macadam Mambo, Forest Jams, Ambassadors Reception oder Rotating Souls releast. Demnächst erscheint eine neue Platte auf Frisbee Records. Zudem ist er der Organisator des legendären “Camp Cosmic" Festivals in Schweden.

Der Connaisseur der europäischen Disco Szene ist mehr als ein Geheimtip…oder um es mit den Worten unsers guten Freundes Johan Ressle zu sagen: "Being at an Albion gig is like entering a bedouin tent and for the first time ever smell the scent of an exotic spice that you could imagine living with for the rest of your life."

https://soundcloud.com/big-muffle

Tatkräftige Unterstützung bekommt er von den beiden Schweizer DJ`s Max Bunt & Geno. Das avantgardistische Disco Duo aus Zürich hat sich dort mit ihrer Partyreihe "Disco Capisco" zu einer festen Szenegröße etabliert.

Die beiden werden euch Platten spielen, die ihr wahrscheinlich noch nie gehört habt, die ihr aber unbedingt hören wollt. Hier is nix mit Schweizer Käse sondern feinste Underground Disco Dance Music!

Local support kommt von den beiden Münchnern Le Discoboulet und Mikey Gee.

Die beiden Plattenfanatiker werden mit ihrem discoiden Leftfield Rhythmus für noch mehr Energie auf dem Dancefloor sorgen und eure Nacht zusätzlich verlängern.

https://soundcloud.com/le_discoboulet
https://soundcloud.com/lawone

2015 fängt ganz groß an!


Mo. 19.01.15
Montags kein Mittagstisch


Podiumsdiskussion: Keupstraße ist überall! entfällt.

Mügida (München gegen die Islamisierung des Abendlandes) hat für Montag den 12.1. und Montag den 19.1 um 18 uhr zu einer Demonstration aufgerufen. Diverse Gruppen, u.a. das Bündnis gegen Naziterror und Rassismus rufen zur Gegendemonstration auf. Daher werden alle Kräfte dorthin gebündelt, die Kölner von der IG Keupstraße werden dort auch reden.

Das Oberlandesgericht München wird ab dem 12. Januar 2015 den Komplex ‘Nagelbombenanschlag auf die Keupstraße’ behandeln. Das „Münchner Bündnis gegen Naziterror und Rassismus“, die Initiative „Keupstraße ist überall“ und das Aktionsbündnis „NSU-Komplex auflösen“ rufen für den 20. Januar 2015 zu einem Aktionstag vor dem Münchener Oberlandesgericht auf. Aus mehreren Städten in Deutschland kommen Menschen nach München zur Verhandlung der Keupstraße im NSU-Prozess, um sich mit den Betroffenen und Angehörigen der NSU Mord- und Anschlagserie solidarisch zu erklären.

Das Theater werkmünchen lädt in Kooperation mit dem Kurt-Eisner-Verein am 19. sowie am 21. Januar in der Import-Export Kantine, jeweils um 19 Uhr zu einer Veranstaltung im Rahmen der Aktionstage ein.

Podiumsdiskussion mit Vertretern der IG Keupstraße, des Münchner Bündnisses, Martina Renner - Vorsitzende im thüringischen Untersuchungsausschuss zum NSU- sowie einer Journalistin statt.
http://www.theater-werkmuenchen.de/



Di. 2o.01.15
Geöffnet ab 12.00 h
Mittagstisch 12.00 h - 16.00 h

Baigan Ka Bharta geröstete, zerstampfte Auberginen, Charlotten, frischer Chili und frischer Koriander auf indischem Reis

Fenchel – Fischtopf mit Anis

Roter Rübensalat mit Apfel/Sesam Vinaigrett


Mi. 21.01.15
Durchgehend geöffnet ab 12.00 h
Mittagstisch 12.00 h - 16.00 h

Brokkolicrémesuppe mit gerösteten Zimtmandeln

Bibimbap (koreanisches Gericht) Der Name Bibimbap kommt von bapeul bibida (밥을 비비다), was so viel heißt wie „Reis umrühren“ oder „Reis mischen“. Es wird noch ungemischt serviert und vor dem Essen mit dem Löffel, mit dem es auch gegessen wird, durchgerührt.


Mi. 21.01.15

Beginn: 19.00 h I Eintritt auf Spendenbasis
Lesung und Vortrag: Keupstraße ist überall!

Das Oberlandesgericht München wird ab dem 12. Januar 2015 den Komplex ‘Nagelbombenanschlag auf die Keupstraße’ behandeln. Das „Münchner Bündnis gegen Naziterror und Rassismus“, die Initiative „Keupstraße ist überall“ und das Aktionsbündnis „NSU-Komplex auflösen“ rufen für den 20. Januar 2015 zu einem Aktionstag vor dem Münchener Oberlandesgericht auf. Aus mehreren Städten in Deutschland kommen Menschen nach München zur Verhandlung der Keupstraße im NSU-Prozess, um sich mit den Betroffenen und Angehörigen der NSU Mord- und Anschlagserie solidarisch zu erklären.

Das Theater werkmünchen lädt in Kooperation mit dem Kurt-Eisner-Verein am 19. sowie am 21. Januar jeweils um 19 Uhr zu einer Veranstaltung im Rahmen der Aktionstage ein.

In einer zweigeteilten Abendveranstaltung werden Interviews der Menschen, die vom NSU angegriffen wurden, und anderem Material zum Nagelbombenanschlag vorgetragen. Im zweiten Teil wird Massimo Perinelli -,Keupstraßenkino Dostluk Sineması, Kanak Attak - als Vertreter der Initiative „Keupstraße ist überall“ einen Vortrag zu den Hintergründen des Anschlags, den Anliegen des Bündnisses und den jüngsten Entwicklungen halten.
http://www.theater-werkmuenchen.de/


Do. 22.01.15
durchgehend geöffnet ab 12.00 h
Mittagstisch 12.00 h - 16.00 h


leroy edit epDo. 22.01.15


Einlass: 21.00 h I Beginn: 22.00 h I Eintritt: 5 €
Release Party: LeRoy Edit EP “Quattro Stagioni”

Leo Hopfinger aka LeRoy begibt sich als Dj, Produzent und Musiker zwischen die Stühle der zeitgenössischen Pop und Subkulturen. Seine Bandprojekte "DAS HOBOS" & "RHYTM POLICE" verwerfen Genres und Erwartungen und werden mit Begeisterung von der Fachpresse aufgenommen. Die Kontrastpunkte seiner Arbeiten bezieht Leo Hopfinger aus unterschiedlichsten Quellen, welche meist im Abseitigen oder Kuriosen zu finden sind. Der Musiker sieht sich jedoch nicht als Hardliner, vielmehr als Vermittler oder Türöffner in die Vielfalt. Als LeRoy veröffentlicht er auf "Schamoni Musik" Bearbeitungen (edits), längst vergessener Pop Momente, welche frische Akzente in die Aktuelle Club Szene werfen. Nicht nur in München.
https://soundcloud.com/leroyschlimm/sets/quattro-stagioni-ep-12-inch


Fr. 23.01.15

Durchgehend geöffnet ab 12.00 h mit dem Mittagstisch


Broccoli-Lachs-Topf mit Chili und Kerbel wie bei Bärbel


Chirashi Sushi (vegetarisch) Beim Chirashi-Sushi (散らし寿司, dt. „Streu-Sushi“) werden der Reis und die Beilagen in einer Schale angeboten.

Jeden Freitag 12.00 h - 16.00 h: Piano zum Mittagstisch mit Angelo Stracciatelli (Jazz/Klassik).

 



unterbauBeginn: 21.00 h I Eintritt: 8 €
Konzert: Unterbau (Gypsy Jazz)

Es gibt eine reiche Jazztradition in Deutschland, die ihre Wurzeln im Gypsy Jazz hat - in den 60ern hierzulande bekannt als "Musik deutscher Zigeuner". Geprägt in den 30er Jahren vom jungen Virtuosen Django Reinhardt, der als Sohn französischer Sinti in einer Wohnwagensiedlung außerhalb von Paris aufwuchs, hält die virale Kraft dieser Musik immer noch unvermindert an. Das zeigt auch ein großes Revival, das inzwischen schon seit Jahren anhält. Heute zählen zu den großen Vertretern noch immer legendäre Namen wie Biréli Lagrène, Stochelo Rosenberg und Tchavolo Schmitt. Aber auch eine junge Generation von Musikern führt die Tradition dieser lebendigen Jazzvariante fort und bereichert sie mit neuen Kompositionen und Interpretationen.

Die fünf Musiker von Unterbau stammen aus Brasilien, Deutschland und den Niederlanden und haben sich auf dem Django Reinhardt Festival in Samois-sur-Seine kennengelernt. Seitdem wandern sie gemeinsam auf neuen Pfaden, mit den Altmeistern im Gepäck.

Gitarre - Arne Schmidt, Gitarre - Daniel Bierdümpfl, Gitarre - Benjamin Wesch, Kontrabass - Gabriel Barreira, Saxophon - Gideon Smeding


https://soundcloud.com/benjamin-philipp-wesch/sets/unterbau-jazz-ensemble


Beginn: ca. 23.00 h I Eintritt: 6 €
Party: DJ’s Monaco Fritze und Jeekara
Nufunk-Afrojazz-Balkanbeats-Latin-Cocktail.


Sa. 24.01.15

Cafébetrieb ab 16.00 h

tanzboutique datenBeginn: 21.00 h I Eintritt: 7 €
Party: Tanzboutique
Party für Grown-ups mit den Musikrichtungen Electro Swing, Rare Groove, House, Lounge...von Daftpunk bis Marvin Gaye mit den DJ’s Bert und Majbour.

http://www.embryo.de/




















So. 25.01.15 und Mo. 26.01.15
Ruhetag


Di. 27.01.15
geöffnet ab 12.00 h
Mittagstisch 12.00 h - 16.00 h

Import Export Hamburger mit Bio-Rinderhack und Rosmarin Chips

Sizilianischer Fenchelsalat mit Kürbiskern Vinaigrett

Neuhauser Kartoffel Lauchcremesuppe


Mi. 28.01.15
durchgehend geöffnet ab 12.00 h
Mittagstisch 12.00 h - 16.00 h

Kokosreis mit Sambal und Okraschoten

Pot-au-feu
Pot-au-feu (französisch für „Topf auf dem Feuer“) ist ein klassischer Eintopf der ländlichen Küche Nordfrankreichs - in der Import Export Kantine mit Kaninchen, Zucker und Okraschote.

Kohlrabisalat mit Apfel/Senf Vinaigrett


Mi. 28.01.15
Beginn: 20.00 h I Eintritt. 5 €
Konzert: Singer Songwriter Open Stage

Die monatlich stattfindende Singer-Songwriter-Session hatte sich am alten Standort des Import Export zu einem beliebten Künstler-Treff entwickelt. Nun wird sie im Kreativquartier in der Import Export Kantine weitergeführt und bietet Musikern die Gelegenheit, drei ihrer selbst geschriebenen Werke vor einem größeren Publikum zu präsentieren. Die Einnahmen kommen einem Guten Zweck zu Gute. Organisation: Annaluka und Yerar (create your voice). Bitte vorher anmelden bei Anna Lu: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. " data-mce-href="mailto: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. "> Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .


Do. 29.01.15

durchgehend geöffnet ab 12.00 h

Mittagstisch 12.00 h - 16.00 h


Italienische Hochzeitssuppe mit Fleischbällchen (Bio Rinderhack), Semola Nudel und Parmesan


Späzle mit gebratener Zucchini, Edamame und Büffelmozzarella


Roter Rübensalat mit Apfel/Sesam Vinaigrett


Do. 29.01.15

julia fehenberger stephan k kleinBeginn: 21.00 h I Eintritt: 12 €
Konzert: Julia Feh & Stephan K.

Die Sängerin und Künstlerin Julia Fehenberger und der Gitarrist Stephan Kramer mit seiner 7saitigen Gitarre präsentieren hinreißende Versionen von Stücken aus dem „American Songbook“, Kompositionen grosser Jazzmusiker und Standards des Bossa Nova. Mit grosser Spielfreude und Ehrlichkeit geht es den beiden Musikern vor allem um die Songs mit ihrem Melodienreichtum und ihren Geschichten, die mit viel Swing erzählt werden.


Beginn ca. 22.30 h I Eintritt: 6 €

Party: Dj LeRoy (Das Hobos/Rhytm Police/Schamoni Musik)

Leroy Schlimm ist Bassist, Sänger und Produzent des Augsburger Duos rhytm police. Der gebürtige Landsberger ist seit Mitte der 90er in verschiedenen Bands und Kollektiven unterwegs. Brandaktuell ist sein Projekt Das Hobos. Als Dj ist er sehr vielseitig. Das Repertoire geht von Psychodelic Kraut über Electronica bis hin zu Funk und House.


Fr. 30.01.15
durchgehend geöffnet ab 12.00 h
Mittagstisch 12.00 h - 16.00 h

Nikujaga (jap. 肉じゃが, dt. „Fleisch-Kartoffeln“) ist ein typisches zu Hause gegessenes japanisches Gericht. Es besteht aus Kartoffeln, Karotten, Bio-Rindfleisch, Zwiebeln, und Sojasoße.

Honduran Black Bean Chili mit Süßkartoffel und frischem Koriander

Jeden Freitag 12.00 h - 16.00 h: Piano zum Mittagstisch mit Angelo Stracciatelli (Jazz/Klassik).


Fr. 30.01.15

eksotikmeksotik webEksotik Meksotik

Das ist ein neues monatliches Tanzgelage, das den musikalischen Aromenmix unserer gesellschaftlichen Vielfalt wiederspiegelt. Die Dj’s Süperfly (Süper Stereo) und Miranda De La Frontera (Jaffa/Palästina/Israel/Mynchen) bringen euch jeden letzten Freitag einen mediterran-eurasisch-anatolisch-griechisch-balkanesischen Sound der im starken Frequenzwechsel von der Antike bis in die Postmoderne wechselt:

Musical Norientalism - Electro, Hip Hop, Psychedelia, türkischer Funkfolk, Gazinomüzik, Arabesk, Volksmusik, Mashups und Schlager aus der Türkei, Griechenland, dem nahen Osten, Nordafrika, dem Balkan, Deutschland und auch aus Memphis, Tennessee amalgamieren im Sud der Leidenschaft und der Hitze des Südostens.

Regelmässig werden passende Liveacts eingeladen, mit uns dieses gemeinsame Motto zelebrieren.

Ausserdem stehen an diesem Abend Anisschnaps  und Mezedes (selbstgemachte Vorspeisen) zur Verköstigung bereit, denn wir wissen alle: die hungrige Tanzmaus, bewegt sich nur allzu ungern!







ali akbulut triptonious coltraneBeginn: 21.00 h I Eintritt: 8 €

Konzert: “Ali Akbulut (Saz/Gesang) und Triptonious Coltrane (Darbuka/Gesang)”

Der umtriebige Musiker und Dozent Ali Akbulut betreibt in der direkten Nachbarschaft des Import Export einen “Lautenladen”(Dachauerstr. 111), wo er Lauten verkauft und Kurse anbietet. Ali und Triptonious Coltrane (seines Zeichens Mitbetreiber des Import Export) haben nun ein gemeinsames Repertoire mit ihren Lieblingsvolksliedern und Gassenhauern aus dem türkischen Musikrepertoir, aber auch einigen ausgefallenen Überraschungen zusammengestellt. Mit von der Partie ist der Perkussionist und Rhythmiker Peter Lustig.

http://www.derlautenladen.de/

 

Beginn: ca. 23.00 h I Eintritt: 6 €
Party: Eksotik Meksotik mit den Dj’s Süperfly (Süper Stereo) und Miranda de la Frontera (Jaffa/Palästina/Israel/Mynchen)



palo santo

Sa. 31.01.15

Geöffnet ab 16.00 h

Beginn: 21.00 h I Eintritt: 8 €
Konzert: Palo Santo

Die Internationale Gruppe “Palo Santo” macht Mestizo Musik: eine explosive Mischung aus Latin&Reggae, Cumbia&Reggae,Socca&Afro, Balkanbeats, die Barrieren sprengt und Menschen zusammenbringt. Palo Santo wird an diesem Abend unplugged spielen.
www.palo-santo.de

Beginn: ca. 23.00 h I Eintritt: 6 €
Party: Dj Pocho Gonzales

Pocho lebt seit 2004 in München und gilt hier als Pionier in Sachen Urban- Sounds aus Lateinamerika. Er ist Gründer der ELECTROPICAL Partyreihe, die Techno, Hip Hop und Dancehall auf die rhythmische Vielfalt aus Lateinamerika treffen lassen. Dieser spezielle Soundmix - auch als Global Bass bekannt - bringt die ganze Welt auf den Dancefloor. ELECTROPICA bringt die Hitze nach München.

http://www.mixcloud.com/DGonzalez/
https://soundcloud.com/djgonzalez-electropical

/