Programm Oktober


CultureKitchen webMi. 05.10.2016

Opening

Culture Kitchen

mit Rahmenprogramm

——————

Einlass: 18:30 h | Beginn Essen: 19 h | Eintritt und Essen auf Spendenbasis

——————

Culture Kitchen Opening

Aus einer Idee gemeinsam mit Neumünchnern und Münchnern, Menschen mit und ohne Asyl zu kochen, entwickelte sich Anfang 2014 das kulinarische Projekt Culture Kitchen, bei dem mehr als nur zubereitet, gekocht und geschnippelt wird. Ziel ist es Menschen aus aller Welt an einen Tisch zu bringen um Raumfür Begegnung und Austausch zu schaffen.

Neben regelmäßigen Kochnachmittagen in kleinem Kreis, wirkt Culture Kitchen bei verschiedenen Events und Projekten mit, z. B. beim Straßenfest im Bellevue di Monaco oder beim Open Border Kongress der Kammerspiele.

Mit Freude starten wir in Kürze ein weiteres Projekt: den Culture Kitchen Mittagstisch im Import Export.
Ab dem 06. Oktober könnt ihr von Mittwoch bis Freitag Köstlichkeiten aus aller Welt bei uns genießen. Mit unserem internationalem Koch-Team und der Culture Kitchen Community wollen wir im Kreativquartier zu einem lebendigen und vielseitigen Begegnungsraum beitragen.

Zum Einstieg laden wir euch am 5. Oktober herzlich ins Import Export ein, mit der Culture Kitchen bei leckerem Essen und Live-Musik zu Feiern.

Los geht es ab 19 Uhr mit Kostproben des zukünftigen Mittagstisches begleitet von feiner Musik.



***Erster Cutur Kitchen Mittagstisch am Donnerstag 06.10.2016 von 12-15 h***

rodeoDo. 06.10.2016

RODEO

Eröffnungsspecial

Alexander Karschnia + Magister Gerhard Wenninger

Afterparty mit DJ Nemo

——————

Beginn 22:00 h | Eintritt: frei

——————

Für den Eröffnungsabend heißt RODEO Alexander Karschnia und Magister Gerhard Wenninger willkommen. In einem Interview-Format diskutieren sie Gedanken und Ansichten über die Freie Szene, bevor der DJ das Sagen bekommt.

 

Alexander Karschnia

ist Theatermacher, Performer, Texter und Theoretiker. Als Grenzgänger zwischen Wissenschaft und Kunst schreibt er für und über Theater und erarbeitet lecture performances. Er ist Mitbegründer des

Künstlerkollektivs andcompany&Co, dessen Stücke weltweit gezeigt werden, u.a. „Orpheus in der Oberwelt: Eine Schlepperoper“ (2014), dessen Hörspieladaptation 2015 mit dem Prix Europa ausgezeichnet wurde. Aktuell entwickelt er mit andcompany&Co „ANGIE O.: Not my revolution, if…“, eine Art moderne Johanna der Schlachthöfe. Zudem kooperiert das Kollektiv für „Everybody comes to stay“ mit dem Jungen Schauspielhaus Düsseldorf, gefördert im Fonds Doppelpass.

Magister Gerhard Wenninger (1912 – 2001)

war ein deutsch-österreichischer Journalist und Publizist. Geboren und aufgewachsen in München, studierte er in Wien Theater- und Kulturwissenschaften. Von 1952 bis 1981 dozierte er an der FU Birkstadt (Burgenland), wo er mitverantwortlich für die Entstehung der Birkstädter Schule war, eine Bewegung, die Anfang der 1970er-Jahre ihren Höhepunkt erfuhr und jahrzehntelang Einfluss auf die Entwicklung zeitgenössischer Kunstformen im österreichisch-ungarischen Grenzgebiet hatte. Ab 1985 lebte er zurückgezogen wieder in München, wo er bis zu seinem Tod noch 30 Texte und Essays über zeitgenössischer Kunst veröffentlichte sowie an seiner unvollendeten Autobiographie „Verändern und verändert werden – die Kunst und ich“ arbeitete. Wenninger starb am 29. Mai 2001 an den Folgen eines Schlaganfalles.

Im Anschluss DJ Nemo, der von Electro über Urban, von Drum&Bass zu Dub, Pop, Rock, Balkan alles in seiner Plattenkiste hat … Beine schwingen, Bier trinken, Beats spüren und RODEO einweihen.


ForroFr. 07.10.2016

Conterrâneos (Rio de Janeiro)

Forro Konzert

——————

Einlass 21 h | Beginn 22 h | Eintritt: 12 € / Studenten 9 €

——————

Die Essenz von Rio’s Forró. Der Satz fasst die Bedeutung der Vereinigung dieser drei Freunde und großen Musiker der Forró Szene von Rio de Janeiro zusammen.

Diese Kombination von Talenten erfreut jedes Herz eines Forró-Tänzers so sehr, dass das Trio kürzlich den zweiten Platz beim größten Forró Festival in Brasilien, dem FENFIT, gewann.

"Conterrâneos" spielen in der Tradition von Forró pé-de-Serra mit Akkordeon, Zabumba und Triangel, ohne die Moderne und die heutige musikalische Vielfalt zu vergessen. Diese drei großartigen Musiker, mit ihrem Engagement, Respekt und Liebe für Forró, werden alle begeistern, die das Vergnügen haben, sie zu erleben.


IntelligibleSa.08.10.2016

nfo.fullwipe:
K&K+E ft. guido spannocchi (live)

* nfo.dj-squad *r

——————

Einlass 21:00 h | Beginn 21:30 h |

Eintritt: 8 €

——————


nfo.fullwipe
den rücken kehren
mit besen und schaufel.
blitzbling via hard reset,
auf analog mit flaschenzug.
dazu zwei rollen rückwärts
und handschlagüberstand.
...wir hätten da mal was vorbereitet.

le line up grandios:

21°°: "kann kommen..."

2230: K&K + E

feiste finger verdrallt im wickelknäuel.

irgendwo zwischen gangheadbang und hermelinfuturismus.

wozu brauchen die den reifrock?

… und was tragen die drunter?
erkerfenster aufgerissen und in burggraben pinkeln.
ans bein.

live snippet video

 simon kummer:
drums & electronics
&

philipp kummer:
turntables & electronics
+

quirin empl
:

video mapping
und

le gast spezial
guido spannocchi:
sax


rodeoSo. 09.10.2016
Rodeo - Das Festival
was kann es, was soll es? Mehr als ein kulturpolitisches Instrumentarium?

Diskurs

——————

Beginn 15:00 h | Eintritt: frei

——————           


In den letzten Jahren wurden deutschlandweit mehrere Festivals aus der Taufe gehoben, die ihren Schwerpunkt auf die Präsentation lokaler Freier Szenen legen. Zusammen mit den Festivalleiterinnen Anne Schneider (Hauptsache Frei, Hamburg), Janina Benduski (Performing Arts Festival, Berlin), Martina Grohmann (6 Tage frei, Stuttgart), Gabriele Oßwald (Wunder der Prärie, Mannheim) und der Künstlerin Jessica Nupen (Hamburg) wollen wir darüber diskutieren, was ein lokales Festival der Darstellenden Künste heute leisten kann: für die Künstlerinnen und Künstler, für das Publikum und für das gesellschaftliche Umfeld, in dem wir Kunst erleben. Welche kulturpolitischen Erwartungen knüpfen wir an Festivals? In welchem Spannungsfeld agieren Festivalleiterinnen und Festivalleiter, Jurorinnen und Juroren sowie Künstlerinnen und Künstler?

Eine Diskussion mit Janina Benduski, Martina Grohmann, Sarah Israel, Jessica Nupen, Gabriele Oßwald, Anne Schneider unter der Leitung von Prof. Dr. Katja Schneider (LMU München).

RODEO

Künstlerische Biografie: Alexeij Sagerer - liebe mich, wiederhole mich

Alexeij Sagerer + Ralph Hammerthaler                            

Eine Buchpräsentation

——————

Beginn 19:00 h | Eintritt: frei

——————

In diesem Buch steckt das Potenzial eines Klassikers. Denn es schildert am Beispiel des künstlerischen Lebens von Alexeij Sagerer, was mit unmittelbarem Theater gemeint ist. „Das Urgestein der Münchner Theatersubversion“ (FAZ) setzt seit fast fünf Jahrzehnten Maßstäbe für alternative Kompositionen jenseits der Repräsentation vorgegebener Rollen. Durch frühe Bühnen-Comics, durch Küssende Fernseher auf der documenta in Kassel und das groß angelegte „Nibelungen & Deutschland“ Projekt in München ist Sagerers proT weithin bekannt geworden. Die Farben seines Theaters „rod plau krün“wurden als Postkarte 220.000-mal verkauft. In jüngster Zeit entwickelte er die Vision eines Theaters, das um die Handlung als solche kreist: „Reine Pornografie“, „Reines Trinken“ oder „Weisses Fleisch“. „In gewisser Weise kann man unmittelbares Theater und domestiziertes Theater mit der Wildsau und dem Hausschwein vergleichen“, sagt Sagerer. „Wo das eine sein Sausein austrägt, trägt das andere Schnitzel.“

Mit: Alexeij Sagerer, Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler: Alexeij Sagerer – liebe mich, wiederhole mich. Künstlerische Biografie

Gebundene Ausgabe, 248 Seiten, Verlag Theater der Zeit, 2016.

           

AngelaAux _Sophie_WanningerAbschluss Rodeo

Angela Aux

——————

Beginn 21:30 h | Eintritt: frei

——————

RODEO feiert das Ende das Festivals mit einem großen Künstler der bayerischen Subkultur: Angela Aux aka Florian Kreier. Schräges, Versponnenes, Verspultes wird ihm gerne attestiert, ein Multitalent ist der Musiker, Autor und Dichter sowieso, er selbst nennt seinen Stil "New Weird Bavaria" – passt perfekt zu RODEO finden wir

 


 14425432 868984569898323_8346675401501886332_oMo. 10.10.2016

Notgemeinschaft Peter Pan (Deutschpunk, Hamburg) + Lester (Heavy Pop, München)

——————

Einlass: 19 h | Beginn 20 h | Eintritt: 8 €

——————


Die Notgemeinschaft Peter Pan ist eine Ende 2009 von vier adoleszent anmutenden Dreißigjährigen aus der Not heraus gegründete Musikgemeinschaft, die sich ursprünglich die Wiederbelebung des 4-Akkorde-Pogopunk vorgenommen hatte. Ab und an aus Spaß im Proberaum versteht sich. Es folgten Einladungen zu unzähligen Solikonzerten, mehrere Touren und u.a. Auftritte auf der Jolly-Roger-Bühne beim 822. Hafengeburtstag, Festival-Shows und Support-Gigs für Jello Biafra & the Guantanamo School of Medicine und Pascow im ausverkauften Knust bzw. Hafenklang. Die LP „Mit Herzblut & Narrenhand“ erschien im Mai 2012 in Eigenregie, wurde aber später von mehreren Labels gemeinsam wiederveröffentlicht. Im Januar 2015 wurden elf neue Songs für das zweite Album „Dirigenten. Dompteure. Diktatoren.“ aufgenommen, welches am 15. Mai 2015 als LP und MC auf Riot Bike Records, Kidnap Music, RilRec und Uga Uga Tapes erschienen ist. Seit Juni 2015 ist die Notgemeinschaft nun zu dritt unterwegs. Im Rahmen der so genannten „Dissidenten. Deserteure. Deklamatoren.“-Tour spielten Notgemeinschaft Peter Pan Ende Oktober 2015 ihren 100. Gig und waren erstmals auch im Ausland unterwegs. Zuletzt bastelten die Hamburger in Eigenregie noch die Maxi-CD „Solipladde“ zugunsten des Flüchtlingsteams „Welcome United 03″ vom SV Babelsberg, welche seit August 2016 gegen Spende bei ihren Konzerten und in Kooperation mit dem Fanclub "Zujezogen Null-Drei" auch bei Heimspielen des Clubs verkauft wird. Dabei waren sie eigentlich alle mal zu alt für all den Scheiß…

 


11-10 Rationalversammlung_front_KLDi.11.10.2016

Rationalversammlung

——————

Einlass: 19:30 h I Beginn: 20:30 h I Eintritt: 8 €

——————

Seit dem Umzug im Februar 2015 findet die Rationalversammlung jeden 2. Dienstag im Monat im Import Export statt und hat sich im Kreativquartier bereits gut eingelebt. Die Autoren und Musiker Heiner Lange, Bumillo (Schwabinger Poetry Slam, Milla Songslam), Philipp Scharri, Elena Anais und Angela Aux (Aloa Input) präsentieren bei der Rationalversammlung ihre neuesten Poeme, Songs, Kurzgeschichten und Minidramen. Das Publikum wird in Parteien aufgeteilt und auf der Bühne tagen die Minister. Die Stilvielfalt der einzelnen Stammleser ergibt ein einzigartiges Spektrum an Witz und Ernst, laut und leise, sowie oft persönlich und auch abstrakt. Vor und nach jeder Show füllt der Vinyl-Großwesir Soulsepp den Klangraum geschmackvollem Sound.

facebook.com/rationalversammlung

 

 


myfavoritethingDo.13.10.2016

my favorite thing

——————

Einlass 20:00 h | Beginn 20:30 h | Eintritt: 10 €

——————

My Favourite Things wurde von der gebürtigen Münchnerin Dorothea Tachler ins Leben gerufen, nachdem sie ca 2006 die bayrische Hauptstadt verlassen und in New York Wurzeln geschlagen hatte.

In München kannte man sie von Bands wie z.B. Alles wie groß (mit Michael Heilrath, Markus Acher, Steffi Böhm, Mathis Mayr, etc), Tiki Tiki Bamboos (mit Mitsuyoshi Miyajima von CocoNami und Manuel daColl von LaBrassBanda und Pollyester), sowie schneck (mit Ralf Nemetschek (Schwermut Forest), Michael Heilrath und Babacools’ Tobias Schmidt).

Desweiteren spielte sie in Bands der amerikanischen Ostküste (Swirlies, igloo, mice parade), was sie zu ihrem neuen Zuhause in Brooklyn führte.

Dort produzierte sie ihre beiden Alben „rarara“ (veröffentlicht 2009 von Afterhours/Japan) und „Tomorrow’s far away“ (2013)

My Favourite Things vereint viele stilistische Elemente der Musik, es gibt kein „Favorit“, keine Lieblingsfarbe, kein Lieblingsinstrument/-genre. Es geht vielmehr darum, mit Liedern ein Bild zu malen, wie einen perfekten Moment, oder eine Freundschaft, einen persönlichen Verlust, Dinge, die nicht aus dem Kopf gehen.

Es gibt viele Gastmusiker auf den CDs, wie z.B. Lali Puna’s Sängerin Valerie Trebeljahr, oder Sean Meadows von “June of 44”&”Lungfish” .

Nun tritt My Favourite Things zum zweiten Mal in München, sowie in anderen Städten Deutschlands auf. Bei den Konzerten wird Dorothea begleitet von ehemaligen Band-mitgliedern Markus Acher, Ralf Nemetschek und womöglich weiteren neue Musikern.

(Die Alben sind zu hören und zu finden auf itunes, bandcamp, amazon, etc )



NextstopFr. 14.10.2016

Heldenhaft und Sorgenfrei präsentieren

NEXT STOP: Rocinha / Brazil

mit Vando Oliviera LIVE

——————

Beginn 22 h I Eintritt: 8 €

——————


„Der Rhythmus der Welt zur euren Füßen“ Baile Funk aus Rocinha, Funk aus Soweto, Kolumbianischer Brass aus Medellin. Die kurzweiligste Reise eures Lebens mitten in München.

Wir wollen euch einladen, eine für die meiste völlig unbekannte Subkultur nahezubringen, welche sich den wenigsten Mitteleuropäern je erschlossen hat. Die Größten, Eindrucksvollsten und facettenreichsten Ballungsgebiete der Welt rund um die Welt in welchem ein Großteil der Menschen leben. Sie sind Viel. Kein Abbild von Armut, Elend und Perspektivlosigkeit. Vielmehr ein flammendes Beispiel für den Ideenreichtum der Menschen, den Überlebenswillen, die kliescheefreie Kreativität in einer Parallelgesellschaft welche dem etablierten in nichts nachsteht. Wir laden euch ein mit Uns Jede Veranstaltung eine neue und fantastische Welt zu entdecken. Kommt mit uns auf eine Reise auf der es mehr zu entdecken gibt als oberflächliche Willkommenskultur auf allen Seiten.

Line Up:

Vando Oliviera LIVE

+ Djs de Baile Funk

Tim Yong Ill (viver sem fronteiras/Bassrutsche)

DJ Mudinho (Rio de Jainero)

+ Special Performances

 

 


14362587 250596522004558_7932366661446976334_oSa 15.10.2016 
vor dem Import Export

ab 19 Uhr

die RAUMZEITPIRATEN mit
ihrer Installation „ElektroMisteln“
und ab ca. 23:30 h mit der Intervention  "Hackenporsche"

http://www.neolicht.org/#/raumzeitpiraten-1/

http://raumzeitpiraten.com/


im Import Export

Fiesta De CUMBIA Infernal




 
cumbiainfernalSa 15.10.2016

Fiesta De CUMBIA Infernal

Live Band Transatlantic Club Orkestra (TACO)

Dj Rupen (Köln)

Dj Basseba (Santiago de Chile)



——————

Einlass 20:00 h | Beginn 21:00 h | Eintritt: 12 €

——————

TransAtlantic Club Orchestra (TACO) mixt die Sounds und Rhythmen aus verschiedenen Kontinenten dieser Welt. Lateinamerikanische Rhythmen treffen auf moderne Beats und diese treffen auf afrikanische und asiatische Klänge. Bassdrums und deepe Synthie Sounds gemischt mit Folklore verwandeln den Dancefloor in eine riesen mitreißende Party.

Das Projekt der Dj´s und Produzenten BASSEBA und RUPEN performt live auf der „Fiesta de Cumbia Infernal“ mit Roland Peil (Percussion bei Fanta 4), Luluk Purwanto (Violine) und Murat Cakmaz (Orientalische Flöten).

►►►► CUUUMMMBIAAAAAAA ◄◄◄◄


♫ ♫ ♫ NICHT VERPASSEN ♫ ♫ ♫

• FIESTA DE CUMBIA INFERNAL •


Der freshe Cumbia Sound aus Lateinamerika, der den ganzen Kontinent zum tanzen bringt, kommt nach München!

Treibende, elektronische oder klassische Beats gemischt mit Lateinamerikanischem Flair, werden euch einheizen.

Fiesta de Cumbia infernal ist die neue Tanz-Revolution. Dj Rupen aus Köln und Dj Basseba aus Santiago de Chile werden den Tanzboden zum brodeln bringen!

 

 


 

1976932 831130166946834_4873794556542236293_nMi. 19.10.2016
Singer Songwriter Open Stage

——————

Einlass: 19:30 h I Beginn: 20:00 h I Eintritt: 5 €

——————


Die monatlich stattfindende Singer-Songwriter-Session hatte sich am alten Standort des Import Export zu einem beliebten Künstler-Treff entwickelt. Nun wird sie im Kreativquartier in der Import Export Kantine weitergeführt und bietet Musikern die Gelegenheit, drei ihrer selbst geschriebenen Werke vor einem größeren Publikum zu präsentieren. Die Einnahmen kommen einem Guten Zweck zu Gute.

Organisation: Annaluka und Yerar (create your voice).

MusikerInnen bitte vorher  bei Anna Lu anmelden: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

 

 

 



hSikasaDo. 20.10.2016

Hanna Sikasa

——————

Einlass: 19:30 h I Beginn: 20:30 h I Eintritt: 8 €

——————

Hanna Sikasa – der Name steht für die in Nürnberg lebende Sängerin, zugleich aber auch für ihre sechsköpfige Band. Gespielt werden Eigenkompositionen der Künstlerin, irgendwo im weiten Feld von Jazz, Pop und Folk – kein Grund, sich in eine Schublade drängeln zu lassen. Sich selbst an Gesang und Wurlitzer ergänzt sie für den ihr eigenen weichen, satten Sound für diese kleine Konzertreihe mit den drei Stimmen von Julia Nagele, Nadja Lea Letzgus und Matthias Jung.

www.hannasikasa.com


 


 
KrewFr. 21.10.2016
KREW presents

WHAT’S GOLDEN

——————

Beginn: 22 h I Eintritt: 5 €

——————

Die DJs der KREW halten Einzug im Import Export und versorgen euch mit dem Stoff der damals strahlte und heute immer noch glänzt!

Von Rap zu Reggae, von Boogie zu Breaks, von Disco zu Dub, vom Funk zum Fieber!

‘cause

WE HOLDING ONTO WHAT’S GOLDEN!









 

 



gehTanzen tropicalSa. 22.10.2016
Geh Tanzen
Dusty (Jazz & Milk / Geh Tanzen)

Neom (Swing Thing / 7 Ohm)

——————

Beginn: 22 h I Eintritt: 8 €

——————

►Wir sind die ersehnte Abwechslung zur musikalisch vorherrschenden Monotonie in der Münchner Clubkultur!


►Best of Soul - Funk - Afrobeats - Latin - Oldschool HipHop - Ragga - Electro - House - Balkanbeats - Swing `n World Music


►Damit ihr versteht was hier passiert:

Wenn du Bock auf tanzen hast, dürfte es dir ein Einfaches sein unser wunderbares Konzept zu verstehen.

Jeder Club oder jede Veranstaltung bedient seine Musik, sein Publikum und sein Image. Eine Abweichung in andere Genres scheint nicht oder gar nie möglich zu sein, da sonst Publikum verloren würde oder nicht die richtige Zielgruppe getroffen wird.

Da stellt sich doch die Frage:

Was macht mann mit den Leuten denen Image und Musikrichtung völlig latte sind, Leute die einfach guten Sound hören wollen und endlich mal wieder richtig das Tanzbein (im wahrsten Sinne des Wortes) schwingen wollen?!


Deswegen haben wir es uns zur Aufgabe gemacht eine Veranstaltung ins Leben zu rufen, bei der es ausschliesslich um das Gefühl guter Musik geht. Kein bestimmtes Genre, kein Ausschließen der Generation die die 30 schon überholt haben;-)

Eine Party für alle, die wissen was es heisst ihrem Körper den Rest zu verpassen, ohne Rücksicht auf Verluste!

Und wenn irgendwer trägt was für Mucke bei uns läuft, sag ihm einfach:

Ich geh tanzen!

Leute macht auf was gefasst, es gibt wieder eine Veranstaltung der Süperklasse!


Wir haben kein Ziel, aber wir fahr`n los!

 

 

 


Fr. 28.10.2016

Night Safari

Djs Qnoe (Würzburg)

24/7 Sound (München)

——————

Beginn: 22 h I Eintritt: 8 €

——————


Reggae, Afro-Beat, Funk, Hip-Hop und mehr!



Sa. 29.10.2016
Red MANHOLE &  ANTUN OPIC BAND
AFTERPARTY
DJ JAHVOLO *Trans Balkan Express*

——————

Einlass: 20:30 h I  Beginn: 21 h I Eintritt: 10 €

——————

Was passiert wenn PolkaPunkBeat auf GypsieSingerSongwriterBlues trifft?

RED MANHOLE aus Würzburg und ihre Münchner Freunde AUNTUN OPIC BAND

starten einen Community-Gig im Import/Export. Musikalisch darf man an diesem

Abend wohl so Einiges erwarten:die Bühne ist eine Kommune! Jeder spielt mit Jedem!

Redman holeRed Manhole

Außergewöhnlich, mitreißend, kantig und schräg. Erlaubt ist, was gefällt! Sie

nennen sich Red Manhole und nehmen für sich in Anspruch, das größte Trio der

Welt zu sein. Die Band mit dem weißen Hund im Smoking ist momentan mit

ihrem aktuellen Album „Neue Schuhe“ auf Deutschlandtour und spielt ihren

PolkaPunkBeat in ausgewählten Clubs und auf Festivals quer durch die Republik

(Tourdaten auf www.redmanhole.de). Auch auf der neuen Platte klingen Red

Manhole als würden EAV und Rammstein gemeinsam in einem osteuropäischen

Hochzeitsstadel musizieren.

antunopic M._Pfitzner_KopieANTUN OPIC

Antun Opic liebt das Theater und dies schlägt sich in seiner Musik nieder. Sobald er auf der Bühne steht, schlüpft er in verschiedene Rollen, die er mal an sperrige Figuren wie Tom Waits anlegt, mal an einen emotional ergriffenen David Gray. Dabei changiert seine Musik ungewöhnlich zwischen Folk, Balkan, Blues, Klezmer und Pop. Die Gitarre romantisiert mal mitreißend wie Django Reinhardt, mal hingebungsvoll wie Paco de Lucia. Sie ist mal leidenschaftlicher Gypsy, mal feuriger Flamenco, und dann wieder gemahnt sie an die Afrika-Adaptionen eines Paul Simon. Mit seinem Debut-Album „No Offense“ (2013) konnte er Kritiker wie Publikum begeistern. Er folgte einer Einladung der BBC nach Leeds (UK), spielte einen Showcase in London und wurde bei FolkRadioUK zum „Artitst of the month“. Zu diesem Anlass erschien eine exklusive LIVE-Session. 2014 und 2015 spielte er über 120 Konzerte in Italien, Deutschland, der Schweiz und England - solo oder in verschieden Konstellationen einer stetig wachsenden Schar hervorragender Musiker.

2015 wurde die Antun Opic Band zum MONTREUX JAZZ FESTIVAL eingeladen und Ende Juni erschien die EP „Shovel My Coal“ mit vier neuen Titeln. 2016 steht ganz im Zeichen des neuen Albums, dass im Februar 2017 erscheint.


AFTERPARTY
DJ JAHVOLO *Trans Balkan Express*

Jahvolo ist Balkan DJ, geboren in Rumänien. Er liefert eine Mischung aus Balkangrooves, Gipsystyle, Balkan-Mashups und -Remixes, Romano Punk, Romano Hip Hop und darüber hinaus. Eine Hora mit DJ in der Tradition Ost-Europas - Er rockt das Haus im Balkanstyle.
Jahvolo ist seit Jahren DJ in Süddeutschland und promotet die Musik auf diversen Partys und Afterpartys bei Veranstaltungen hauptsächlich in Augsburg und München, beispielsweise in der Ballonfabrik in Augsburg, im Import Export und auf dem World Music "Bunte Kuh Festival" in München
Auch international ist er tätig. So war er z.B. der Haupt DJ am Samstag Abend auf dem International Romani Art Festival 2012 in Bukarest, Rumänien. Im Frühjahr 2014 trat er zusammen mit DJ Tagada und Rona Hartner auf dem rumänischen Festival „Einladung nach Rumänien“ in Aubenas (Frankreich) auf.
und wer gleich was auf die Ohren will: Hier 2 Sets - 1 Platte - 1 Interview mit Jahvolo in der Sendung "Freunde der Nachtmusik" bei Radio München. https://www.mixcloud.com/jahvoloTBE/radioshow-dj-jahvolo-bei-freunde-der-nachtmusik-radio-münchen-2-sets-1-platte-1-interview/


oddcoupleSo. 30.10.2016

Odd Couple + Night Shirts x Tapefruit

——————

Einlass: 20 h I  Beginn: 21 h I Eintritt: 12 €

——————


Im Rahmen ihrer HASTE STROM HASTE LICHT Tour hat das Tapefruit Zine die Garage-Gruppe ODD COUPLE aus Berlin nach München gebucht!


Wieder zu haben und zum Glück dabei: NIGHT SHIRTS


-- Der beschleunigte Kouseng von Tame Impala, der interessantere Neffe von The Black Keys hat sein Moped frisiert. Vor ungefähr einem Jahr habe ich mir am Ende meiner Plattenbesprechung zu Odd Couples erstem Album "It's A Pressure To Meet You" einen Nachfolger gewünscht. Das bewahrheitet sich diesen Herbst, die beiden Berliner kommen mit neuer LP! --> "Flügge" (Cargo)


http://www.tapefruit.com/news/odd-couple-its-a-pressure-to-meet-you


https://www.youtube.com/watch?v=WObt66dz_A8&;list=PL5UrrHhlAqckFZIfqVsudLUJmydf9FqNB&index=1


-- „Entartete Kunst“ und „langsamer Mambo “ haben Night Shirts irgendwo mal von sich behauptet. Weniger kryptisch: Lässigste Pizza-Slacker-Teenage-Mutant-Ninja-Garage-Pop Band.



Mo. 31.10.2016

THE RAMONAS uk, BURNING LADY fra, RUYNOR live in München

——————

Einlass: 20 h I Beginn: 20:30 h I Eintritt: 17 €

——————

THE RAMONAS (UK): The Ramonas sind Englands einzig wahre All Girl Ramones Tribute Band. Sie gründeten sich 2004, natürlich zu Ehren der Ramones. Mit an Bord ist u.a. Clare Product, Gitarristin der englischen Kultband AntiProduct und auch Bassistin von Marky Ramone’s Blitzkrieg und der Richie Ramone Band.

The Ramonas fangen den Zauber der frühen Ramones mit einer Intensität ein, die euch eine wollige Gänsehaut beschweren wird, und obendrein sehen die Mädels auch noch viel besser aus als die Originale Joey, Johnny, Dee Dee und Marky!

Ende Oktober waren sie nun zum ersten Mal auf ausgedehnter Tour in Deutschland. The Ramonas spielten ausschließlich die ersten beiden Ramones Alben. Im Oktober 2016 werden die beiden Alben „Road to ruin“ und „Rocket to Russia“ von vorn bis hinten durchgespielt.

Nicht nur für Ramones Fans!!

BURNING LADY: Die französische Punkband BURNING LADY gründete sich 2008 in Lille und besteht aus der Sängerin Sophie, Bassist Alex, Gitarrist Mulder und Drummer Thomas. Die Band wurde mit ihrem Streetpunksound in der französischen Punkrockszene innerhalb kürzester Zeit zum absoluten Geheimtipp. Zudem verschafften ihnen ihre energiegeladenen und leidenschaftlichen Auftritte den Ruf einer sehr guten Liveband, so dass sie ohne Probleme viele Supportslots u.a. mit THE VIBRATORS, DEADLINE, CIVET, INNER TERRESTRIALS u.v.m. erhielten.

2009 veröffentlichten BURNING LADY ihre Debüt-EP „Wasted Time“in Eigenregie und erhielten dafür großartiges Feedback in ganz Europa. Weiblicher Gesang, gepaart mit schnellem amerikanisch geprägtem Streetpunk wie zu Hell-Cats besten Zeiten. Freunde von RANCID, THE DISTILLERS, DEADLINE oder auch LUNACHICKS werden ihre wahre Freude daran haben.

BURNING LADY, mit neuem Album im Gepäck, steht für klasse Musik, starke Attitüde und Killer-Liveshows. Alles gute Gründe BURNING LADY auszuchecken!

RUYNOR was formed in January 2013 by Twisted-Felix and his best-buddy Dome.

RUYNOR's music is a primitive mix of Punk, Metal and old Rock'N'Roll - just sound from the streets, simple and without guitar solos - like the Ramones...

Pissed off by the High-Society, racism, politics, intolerance and unemployment

the Band went into the studio, in autumn 2014, recording their first album, although they had never played live, yet - and they won't so far...

In the start of 2015, Marky joined the Band on the drums and replaced Aaron...'til these one was replaced on the drums by Sammy in the middle of 2015...

...now it goes on....