Öffnungszeiten:

DI - FR 12:00 - 15:00 h Import Export Mittagstisch
DI - Fr 15:00 - 18:00 h Import Export Jause

Öffungszeiten am Abend je nach Programm.

> Mittagstisch Menue

Import Export Programmübersicht


Fr 18.01. Alternative Fakten mit der Polizeiklasse
Sa 19.01. Taxi Salon mit HomoSuperSapiens & Emanuel Mooner
          & Biedermann von der Galerie Kullukcu & Gregorian
Do 24.01. Roadhouse Wave Night // Blue Haze & PAAR + 100 % analog Lichtkunst von 
          Kreuzer Lichtmaschine
Fr 25.01. Lydia Daher & Band anschließend
          Discoteca Salsoul
meets Kumbale w/ Special Guest DJ Yambu

Sa 26.01. Pierre Omer`s Swing Revue - Konzert
Mi 30.01. Wolfgang Puschnig pres.Postharmonic Orchestra - Konzert
Do 31.01. Let‘s talk about Potatoes /w Casper Plautz und Knolle & Kohl

Fr 01.02. 2 DAYS of Psychedelic Porn Funk Party // The Feast
Sa 02.02. Ouzo Bazooka & The Sonic Dawn
/ 2 DAYS of Psychedelic Porn Funk
Mi 06.02. TurnTableTennis

Do 07.02. Comecerts #13: Gong Gong Gong
& Inside Golden
- Konzert
Fr 08.02. Time Tripping Takeover
- Tanzveranstaltung
Sa 09.02. Krew pres. Whats Golden

Fr 15.02. Funk & Liebe: 30 Proof Aged In Soul
- Tanzveranstaltung
Sa 16.02. Taxi Salon
Mi 20.02.
Singer Songwriter - Open Stage

 

Januar

 


AF 2Fr. 18.01.2019 Alternative Fakten /w Polizeikasse

————————————————————————
Beginn: 22:00 h
Eintritt: 5 €
+ Spenden erwünscht
————————————————————————

2019. München schläft. Alles klingt gleich. Engagierte Kulturtreiber in Monokultur- Diskussionsrunden. Gefangen im ewigen System der Repitition der Repitition der Repitition. Zeit für Alternative Fakten: Maeke Munichen Graet Agaein!
Ausgabe #2 in Kollaboration mit der Polizeiklasse. Die feiert nämlich rein, und zwar in das Ende der Zeit von Horst Seehofer als CSU Parteivorsitzender. Am 19. Januar, also um Punkt 24 Uhr, ist es so weit. Die Korken werden knallen.



taxi19Sa. 19.01.2019
Taxi Salon

————————————————————————
Beginn: ab 18:00 h
Eintritt: frei
Spenden erwünscht
————————————————————————

Einmal im Monat verwandelt sich das Import Export in den Taxi Salon. Beim Taxi Salon kann in Wohlfühl-Atmosphäre ein vielseitiges und offenes Programm genossen werden. Verschiedene Räume bieten Platz für Live Musik, Kino, Ausstellungen, ein Sprechzimmer, oder Spezialitäten aus der Plattenkiste. Neue Ideen und Projekte können entstehen und beim Taxi Salon einen Platz finden.

Den ersten Taxi Salon 2019 planen wir gemeinsam mit der Galerie Kullukcu-Gregorian, HomoSuperSapiens, Emanuel Mooner und Thea & Maria.

18:00 - 20:00 h Collage Surreal mit Emanuel Mooner
18:00 - 22:30 h Wurlitzer Jahresauftakt mit Karl Michael
20:30 h Biedermann von der Galerie Kullukcu-Gregorian
22:30 h Homosupersapiens - Yo mama’s favorite e-funk-therapist!
24:00 h Thea & Marie

 girl_small18:00 -20:00 h
Collage Surreal - Kunstworkshop für alle
Hier könnt ihr mit Collagen – sogenannten Klebebildern – die Welt der surrealen Kunst kennenlernen. Vor über 100 Jahren ist die Collage im Dadaismus entstanden und steckt auch heute noch voller witziger und spannender Ideen. Unter Anleitung des Künstlers Emanuel Mooner entdeckt ihr einen neuen Blick auf die Dinge des Alltags und stellt die Welt auf den Kopf: Mit einfachen Mitteln gestaltet ihr “geklebte” , fantasievolle Welten wie aus dem Traum. Gearbeitet wird mit Schere und Kleber, wobei vorgefundene Motive aus Zeitschriften oder anderen gedruckten Materialien verarbeitet werden. Hier kann jede/jeder seinem eigenen Ideenrausch und Tempo nachgehen.
Leitung: Emanuel Mooner, Künstler
Kosten: Die Teilnahme (Materialkosten) beträgt 6 Euro
nur mit Anmeldung unter: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.







biedermann20:30 h "BIEDERMANN" - Installation
von der Galerie Kullukcu & Gregorian

 Die Galerie Kullukcu & Gregorian arbeitet an der Schnittstelle zwischen internationaler und interkultureller Arbeit. Seit einigen Jahren beschäftigen sich die Kulturschaffenden Bülent Kullukcu und Karnik Gregorian damit, mit Ihren Ausstellungen, Installationen, Theaterperfomances, Lesungen und Diskussionsabenden über den althergebrachten Kunstbegriff hinaus neue Impulse für die Stadt greifbar zu machen. Ein Schwerpunkt ihrer künstlerischen Arbeit ist die soziokulturelle Anbindung von Menschen mit Migrationshintergrund. Dadurch gelingt es, in Kooperation mit anderen Kulturschaffenden und Einrichtungen, niederschwellige Zugänge zu Kunst und Kultur zu schaffen und neues Publikum zu erschließen.
Die Intermediale-Installation: "Biedermann" ist ein sozio-kulturelles Projekt über die Sicht von Jugendlichen, mit und ohne Fluchterfahrung, über den gesellschaftlichen Umgang von Bio-Deutschen und Nicht-Bio-Deutschen. Es beschäftigt sich mit dem immer stärker aufkommenden Rassismus und dem gleichzeitig entstehenden Widerstand gegen nationalistische und neo-nationalistische Haltungen.
Dabei zeigt die begehbare Audio und Video Installation: Biedermann - aus den Erfahrungen, Träumen und Haltungen der Jugendlichen und nach Texten von „Biedermann und die Brandstifter“ eine Video- Performance welche den Zustand der Gesellschaft abbildet.
In "Biedermann "untersuchen wir gemeinsam mit diesen Jugendlichen den Ist-Zustand der deutschen Gesellschaft im Umgang miteinander. Hierzu machen sich ca. 13 Jugendliche zwischen 14 und 19 Jahren, mit und ohne Fluchterfahrungen, sie kommen u.a. aus Nigeria, Rumänien,Ukraine, Mazedonien, Mali, Brasilien, Afghanistan, Syrien und Deutschland, mit ihren eigenen Erfahrungen und Biografien auf die Suche nach den eigenen Vorstellungen von gesellschaftlichem Zusammenleben heute.

Ort: Galerie Kullukcu und Gregorian über dem Import Export
Die Installation Biedermann ist frei begehbar ab 20:30 Uhr
Konzept und Regie: Karnik Gregorian/Bülent Kullukcu
Mitwirkende:
Anastasia, Andreea, Andrej, Anna, Christo, Elif, Fadi, Fejiz, Khieraldeen, Laura Tabea, Nuria, Patrik, Pauline
>kullukcugregorian.com

 MG_880622:30 h Homosupersapiens - Yo mama’s favorite e-funk-therapist!
Die leckeren HomoSuperSapiens feierten vor Urzeiten ihr 10-jähriges Nichtbestehen mit einem Konzert, einem Gimmick und einem Downloadcode. Somit bewiesen sie, dass ihr Mindesthaltbarkeitsdatum noch lange nicht abgelaufen ist.
Die Band hat das Raumschiff Enterprise samt Leutenant Uhura gekapert. dort quirlen sie den guten alten Funk ohne Gewissensbisse ordentlich durch und produzieren daraus extremen E- und P-Funk. Das Gebräu, das sie kredenzen ist teilweise haarsträubend, laut und flext in guter Hardcore-Punk-Manier, streckenweise vom Temperament her jedoch äußerst rhytmusintesiv, treibend, fruchtig und funky, denn HomoSuperSapiens ist definitiv eine Tanzband. Dennoch bleibt jeder Moment spannend, denn auf die Eins des nächsten Taktes kann alles Mögliche passieren.
Dazu wird noch Lyrisches auf Deutsch, Türkisch und Englisch dargebracht, von einer Rampensau namens „Süperfly“. Mehr sollte man dazu erst einmal nicht sagen...Ach Goddele woisch! >Bandcamp


tanzbares Finale mit TseTse und Malaria - Get insected - Get infected.


Blue haze_Do. 24.01.2019
Roadhouse Wave Night // Blue Haze & PAAR

————————————————————————
Einlass: 20:00 h
Beginn: 20:30 h
Eintritt: 10 €

————————————————————————

If we're not at the right place at exactly the right time, we won't find our way in." (D. Cooper)

Right place, right time:
24th of January, 8 pm, IMPORT EXPORT
Roadhouse Night w. Blue Haze & PAAR
& visual guidance by Kreuzer Lichtmaschine

Blue Haze
www.bluehaze.de
https://www.youtube.com/watch?v=KPNUHB890zU
https://soundcloud.com/blue-haze-488398908

PAAR
http://paarmusic.com
https://paarmusic.bandcamp.com/


Fr. 25.01.2019
Lydia Daher & Band anschließend

Discoteca Salsoul meets Kumbale w/ Special Guest DJ Yambu

————————————————————————
Einlass: 20:00 h
Beginn: 20:30 h
Eintritt: 12 €

Discoteca Salsoul
Beginn: 22:00 h
Eintritt: 7 €

————————————————————————

daherLydia Daher & Band
"Grandioser Erwachsenen-Pop." Intro
"Faszinierend." Rolling Stone
"Bringt die Überraschung in die Popmusik zurück."

Mit ihrem Album „Wir hatten Großes vor“ festigt die Poetin und Musikerin Lydia Daher ihren Ruf als Geheimtipp in Sachen intelligenter Popmusik.Es ist spannend, dass Lydia Daher über sich sagt, sie möchte "Die Grenzen zwischen Lyrik und Lyrics zum Verschwinden bringen."Das gelingt ihr wie keiner und keinem anderen. Lydia Daher ist eine Beschützerin der Sprache und der Momente im Alltag, in denen man nach Worten ringt.Sie gibt uns diese Worte für diese Momente und die Musik bestärkt uns in dem Gefühl dazu. Es sind Songs, „die bei aller Trockenheit und Kompromisslosigkeitso irrsinnig eingängig sind“ (Spiegel Online).  Songs, die auch deshalb eine große Hörerschaft verdient haben, weil sie immer gleichzeitig Pop und Avantgarde sein können,weil sie das große Kunststück fertig bringen, nie aufdringlich und pathetisch zu sein. Live tritt Daher mit zwei Berliner Ausnahmemusikern auf: Daniel Schröteler (u.a. Hans Unstern, José Gonzáles)spiet Schlagzeug, Effekte, Synth und Hannes Buder Gitarre.
>youtube

 

disco salDiscoteca Salsoul meets Kumbale w/ Special Guest DJ Yambu
Kumbale und Discoteca Salsoul - zwei der coolsten Latin Partys Münchens kommen zusammen, um einen unvergesslichen Abend zu garantieren! El Watusi und DJ Gonzalez legen eine feine Auslese heißer afro-karibischer (Salsa, Boogaloo, Buyerengue, Charanga, Cumbia z.A.) und urbaner Rhythmen (Reggaeton, Dembow, Trap z.A.) auf. Als Support kommt Yambu, einer der erfahrensten Salsa- und Latin-DJs Deutschlands. Als Mitgründer des Zapata Clubs förderte er jahrzehntelang die Ausbreitung der Latin Musikkultur in Stuttgart und durfte als DJ schon Konzerte von Legenden der Salsa wie Eddie Palmieri, Ruben Blades und Sonora Ponceña eröffnen.

 



26231156 1947894348573407_5227311933274542094_nSa. 26.01.2019
Pierre Omer`s Swing Revue

————————————————————————
Einlass: 20:00 h
Beginn: 20:30 h
Eintritt: VVK 18 €
————————————————————————

 Als Sohn eines indischen Vaters in London geboren, lebt der Sänger, Songwriter und Multi-
Instrumentalist schon seit Teenagerjahren im schweizerischen Genf und war Gründungsmitglied der legendären „Beerdigungskapelle“ THE DEAD BROTHERS – und dass er schon
 immer ein Faible für den Swing hatte, konnte man bereits damals erfahren. Für seine jetzige 
Formation hat er drei Kompagnons aus den Tagen bei THE DEAD BROTHERS rekrutiert
 und taucht ganz tief in die 1930er und 40er Jahre ein: Swingender Jazz und Gypsy Swing,
 Jive sowie die Sounds von Harlem und New Orleans dieser Jahre werden mit dem „Teenage Revolution Groove“ der 1980er Jahre aufgepfeffert und musiziert wird im Geiste von
 NICK CAVE und dem GUN CLUB. Mit dunkler Stimme singend und ausgerüstet mit einer
 mitreissenden Trompete, einer coolen Gitarre im Stil von DJANGO REINHARDT, einem
 Gypsy-Akkordeon und einem Piano nach Art von FATS WALLER versetzen einen die vier 
Herren in die Atmosphäre des Films „The Artist“ und begeistern mit, in ihrer ursprünglichen
 Version gespielten, Tanzmusik – die live einen ordentlichen Schwung entwickelt, ohne dass
sie durch den „Elektro-Fleischwolf“ gedreht werden muss.

>youtube



Sa. 26.01.2019
Swing Thing is back

————————————————————————
Einlass: 22:00 h
Beginn: 22:30 h
Eintritt: 7 €
————————————————————————

Viel zu lange ist es her, jetzt erwacht das SwingThing aus seinem Schönheitsschlaf.
Am 26.1.19, im Anschluss an das Konzert von Pierre Omer`s Swing Revue, gibt es wieder ein Fest von uns. Kommt und tanzt bis in die Morgenstunden.


janto PuschMi. 30.01.2019
Wolfgang Puschnig pres.Postharmonic Orchestra

————————————————————————
Einlass: 20:00 h
Beginn: 20:30 h
Eintritt: VVK 16 € / AK 18 € / erm. 14 €

————————————————————————

Ein jazzig-oktettischer Geniestreich: Postharmonic Orchestra feat: Wolfgang Puschnig

 


Foto: Kristine Wegner

Wolfgang Puschnig (Alt-Saxofon), Janto (Piano), Jonas Winterhalter (Trompete/Flügelhorn), Sebastian von Keler (Tenor-Saxofon), Lou Lecadey (Posaune), Lucas Wirz (Bassposaune), Raphael Preuschl (E-Bass), Florian Krause (Drums).

Es gibt Dinge, die kann man berechnen und es gibt Momente, die muss man fühlen: Jan-Andrea Bard (Janto),Komponist von Janto’s Oktaeder, the Postharmonic Orchestra und Kopf des Ensembles kann beides, zur selben Zeit. Kein Wunder, dass der legendäre österreichische Jazzmusiker Wolfgang Puschnig dem Schweizer Pianospieler und Mathematiker Janto sofort eine Zusage für die geplante Europa-Tour 2019 des Postharmonic Orchestras gab.
Es geht um den Flow
Wolfgang Puschnig, offizieller Kulturbotschafter Österreichs und Jazz-Saxophonist, hat die großen internationalen Bühnen bespielt, an den besondersten Plätzen gelebt und dabei etwas Wichtiges erfahren: Ob nun in der Musik oder im Leben „Es geht immer um den Flow.“
Puschnigs Individualität zeigt sich nicht nur in den unterschiedlichsten Jazz-Ensembles auf Weltklasse-Niveau: Seine Mission ist es, – ob nun live on Stage, oder als Universitätsprofessor für Saxofon an der Musikuniversität Wien – Erfahrungen und Inspirationen zu teilen, Neues dabei entstehen zu lassen und Potentiale zu entfalten, vor allem bei dem jungen Jazznachwuchs. Ziel dabei ist die Magie des Moments einzufangen und die Zuhörer zu Berühren, übers Trommelfell direkt ins Herz.
Ein internationales Projekt
Genau deswegen sollten sich die Wege von Janto und Puschnig kreuzen: Jantos 8-köpfiges Ensemble Janto’s Oktaeder – the Postharmonic Orchestra – gehört zum europäischen hochkarätigen Jazz-Nachwuchs – 7 Ausnahmemusiker aus der Schweiz, aus Deutschland, Österreich und Frankreich. Ergänzt durch den Österreicher Wolfgang Puschnig entsteht nun das Dreiländereck im musikalischen Kleid des Oktaeders. Janto studierte sowohl Mathematik in Zürich als auch Jazz in Basel.
Exzellente Besetzung
Tauchen Sie ein in die Klangfarben und Spielwelten des Postharmonic Orchestra und lassen Sie sich vom Flow der inneren und äußeren Welten verzaubern.
Eine neue und erfrischende Jazz-Reise für Laien und Profis in exzellenter Besetzung: Wolfgang Puschnig (Alt-Saxofon), Janto (Piano), Jonas Winterhalter (Trompete/Flügelhorn), Sebastian von Keler (Tenor-Saxofon), Lou Lecadey (Posaune), Lucas Wirz (Bassposaune), Raphael Preuschl (E-Bass), Florian Krause (Drums).

Die Europatour 2019 startet Ende Januar in Basel/Schweiz über Deutschland, Polen und Österreich. Alles zu den Tourdaten, Locations und Aktionen erfahren Sie auf: post-harmonic-orchestra.com

>youtube

www.post-harmonic-orchestra.com


STAYGOLDEN HEADER_FB_KopieDo. 31.01.2019
Let‘s talk about Potatoes /w Casper Plautz und Knolle & Kohl

————————————————————————
Beginn: 19:00 h
Eintritt: 30 €
————————————————————————

Lets talk Potatoes! Eine kulinarische Entdeckungsreise rund um die goldene Knolle.
Import Export, 31.01.2019 - mit: Knolle & Kohl, Caspar Plautz, unterstützt von der Initiative Bayerische Kartoffel, musikalisch begleitet von der Münchner Gypsy Jazz Szene &  “Da Hooch with guests“

Die Münchner Knollen haben sich zusammengetan um einen ganzen Abend der goldenen Knolle zu widmen. Daniela und Nastasia von Knolle & Kohl machen gemeinsame Sache mit Dominik und Theo, den Jungs von Caspar Plautz. Knolle & Kohl ist eine Art Pop-up-Restaurant in Parallelnutzung, in dem sie – ähnlich einer baskischen Pintxos-Bar – leckere Kleinigkeiten baskisch inspiriert, jedoch heimisch interpretiert über die Theke reichen. Aktuell gastieren die Mädels mit ihrem Konzept in der Josefa Bar im Westend. Caspar Plautz mischt derweil den Viktualienmarkt ordentlich auf: mit zwei Jungs am Tresen, zwanzig ausgefallenen Kartoffelsorten im Keller und sehenswerter „#potatoe-Action" auf Instagram.
Unterstützt von der Bayerischen Kartoffel Gmb wird ein Kartoffelrundumschlag der besonderen Sorte aufgetischt. Knolle & Kohl mit Caspar Plautz in der Küche. Gypsy Jazz und Turntable Action von „Da Hoch with guests" auf der Bühne. Leckerstes Essen in Sharing-Manier und Wissenswertes zu unserer heimischen Kartoffel. Motto:Stay Golden.

Tickets unter: https://www.eventbrite.de/e/stay-golden-lets-talk-potatoes-tickets-54690294142

Weitere Infos auf Facebook.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Mi 01 Turn Table Tennis [Tischtennis und Platten auflegen]
Do 02 Sundowner mit Dr.Getdown [DJ Set]
Fr 03 Sharonie, Soundbraten, Kapono, Snatchatec [DJs]
Mi 08 Sundowner mit Dr.Getdown [DJ Set]
Do 09 Mira Rachel [DJ]
Fr 17 Antun Opic [Live]
Sa 18 Auf dem Mond gibt es keine Lohnarbeit [Theater]
Di 21 Lopenstraat [Live]
Mi 22 Munich Again mit Ester Poly [Live]
Do 23 Turn Table Tennis [Tischtennis und Platten auflegen]
Sa 25 Jonas Friedlich, Flo Scheuer, Fez, Zeno, Robin Ramirez
[DJs]
Mi 29 Joasihno Mobile Disko [Konzert]
/