Öffnungszeiten im Oktober:

DI - FR 12:00 - 15:00 h Import Export Mittagstisch
DI - Fr 15:00 - 18:00 h Import Export Jause

Öffungszeiten am Abend je nach Programm.

> Mittagstisch Menue



Import Export Programm:

Mi 17.10. Singer Songwriter Open Stage
Do 18.10.
Spaceshizzle: Peter Frohmaders Nekropolis & Karaba
Fr 19.10. The Universe, Lovemaster und diesmalSo - LiveActs, Konzerte & DJ´s
Sa 20.10. Taxi Salon mit NAQ, Seine & Klangdusche  - NoiseArt & Interaktion
Di 23.10. Meridan Brothers - Konzert
Mi 24.10. Jọ Wá - Zusammen?Leben! - Mobiles Musik-Theaterprojekt
Do 25.10. 30 Jahre IMMA Zufluchtstelle
Fr 26.10. MunichMagCurt: Die Anti-Schickeria Party
Sa 27.10. Krew pres. What's Golden
So 28.10. rehab republic - Kleidertauschparty #3
Mi 31.10. LUX Album Release - Für die Fam Tour 2018!

Fr 02.11. Behind the Green Door pres. Porn Funk
Sa 03.11. Young Fast Running Man
- Konzert
So 04.11.
Revolutions have never been televised - Künstlergespräch, Konzert und           Poetry Performance
Di 06.11. Wendy Pferd Tod Mexiko
- Eine akustische Performance

Mi 07.11.
TurnTableTennis
Do 08.11. Smokestack Lightnin'
- Konzert
Fr 09.11. Balkanauten - Konzert
Sa 10.11. 6 Years Feelgood Selection w/ Electric Panthers & Pistola #1
Mi 14.11. The Wavepictures



Oktober


SingerSongwriterMi. 17.10.2018
Singer Songwriter Open Stage


————————————————————————
Einlass: 20:00 h
Beginn: 20:30 h
Eintritt:  5 €
————————————————————————

Die monatlich stattfindende Singer-Songwriter-Session hat sich im Import Export zu einem beliebten Künstler-Treff entwickelt und bietet MusikernInnen die Gelegenheit, drei ihrer selbst geschriebenen Werke vor einem größeren Publikum zu präsentieren. Die Einnahmen kommen einem guten Zweck zu Gute. Organisation: Annaluka und Yerar (create your voice).MusikerInnen bitte vorher bei Anna Lu anmelden: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .>>createyourvoice.org



spaceshizzleDo. 18.10.2018
Spaceshizzle:
Peter Frohmaders Nekropolis & Karaba

————————————————————————
Einlass: 20:00 h
Beginn: 20:30 h
Eintritt:  10 €
————————————————————————

Er ist zurück auf seinem Heimatplaneten Erde! Der lang ersehnte SPACESHIZZLE!

Peter FrohmaderDieses Mal mit: Peter Frohmaders Nekropolis ( Kraut- / Psychedelic- / Doom-Rock)Der Urvater des Kraut-Gothics!!!Schon 1971, noch als Schüler, gründete der Multiinstrumentalist Peter Frohmader seine erste Band, die Formation Alpha Centauri, die sich nach seiner eigenen Beschreibung mit Avantgarde, Elektronik und atonalen Klängen beschäftigte, musikalische Gefilde, in denen auch die weiteren musikalischen Exkurse Frohmaders vornehmlich stattfinden sollten. Später im Jahrzehnt startete er weitere Bandprojekte (Electronic Delusion, Kanaan, CIA), ehe 1979 die Gruppe NEKROPOLIS entstand.
Frohmader ist bis heute sehr aktiv, produziert weiterhin Musik, betätigt sich aber auch als bildender Künstler.
>bandcamp

karabaKaraba
(Jazz-Rock / Psychedelic Rock)Die Jazz - Kraut Formation lässt den Zuhörer in die Welt des progressiven Jazzrocks gleiten. Karaba sind Marcel Maier am E-Bass, Louis Bankvas an der E-Gitarre, Jakob Thun am Schlagzeug und Andreas Kainz an Fender Rhodes, Synthesizer und Orgel. Orientiert hat sich das Quartett nach eigenen Angaben an den verschiedensten progressiven Musikrichtungen und Szenen, ihre Musik weist jedoch auch Verwandtschaft mit der Musik Frank Zappas, Bands der Canterbury Scene wie Soft Machine oder National Health, aber auch weltmusikalische Einflüsse, anzunehmender Weise durch die jahrelange Freundschaft und den musikalischen Austausch mit der Weltmusik Legende Embryo.
>youtube








Fr. 19.10.2018
The Universe | Lovemaster | diesmalSo

————————————————————————
Einlass: 20:00 h
Beginn: 20:30 h
Eintritt: frei
Spenden erwünscht
————————————————————————

diesmalsoThe Universe:
Wir sind alle ein Teil dieses Universums.
Alles fließt, vibriert und lebt. Alles ist Musik, und Musik ist alles. 
Für »The Universe« aus München ist die Konsequenz daraus die uneingeschränkte Liebe für jede Art von Schwingung. Immer auf der Suche nach sich selbst, transformieren sie ihr Leben zur Musik und schwimmen mit Schallwellen und Stromgitarren gegen den Strom. Und wer ein wenig räumliche Vorstellungskraft besitzt, wird auch relativ schnell feststellen, dass das Universum in keine Schublade passt.
Lovemaster:love love love love love love love love love love love love sucks!
I love love!
diesmalSo: sind diesmal Anders.

Soulsepp an den Plattentellern.



taxiSa. 20.10.2018

Taxi Salon

————————————————————————
Einlass: 18:00 h
Eintritt: frei
Spenden willkommen
————————————————————————

Einmal im Monat verwandelt sich das Import Export in den Taxi Salon. Beim Taxi Salon kann in Wohlfühl-Atmosphäre ein vielseitiges und offenes Programm genossen werden. Verschiedene Räume bieten Platz für Live Musik, Kino, Ausstellungen, ein Sprechzimmer, oder Spezialitäten aus der Plattenkiste. Neue Ideen und Projekte können entstehen und beim Taxi Salon einen Platz finden.

klangduscheab 20 h Klangdusche
von & mit Aki Friedrich
 
Im Unterschied zur musikalischen Improvisation ist Klangdusche ein konzeptioneller Lärm- und Geräuschkunst- Event, der auch dem unmusikalischen eine Mitspielgelegenheit bietet. Dabei geht es darum, die Spielfreude und den Spaß am Ausprobieren wieder zu entdecken.   
Ein solches Erlebnis entsteht allerdings nicht ohne Überwindung der Ängste die jeder in sich trägt, etwa sich zu blamieren, oder falsche Töne zu spielen - deswegen Geräuschkunst.
Viele würden hier lieber nur zuhören, erst einmal abwarten ob das was für sie sei...   
Damit wird derjenige aber zu einem Publikum und zum Kritiker, der durch seine beobachtende Anwesenheit denjenigen verunsichert, der sich spontan darauf einlässt. Nach jahrelangen Erfahrungen weiß ich, nur die Ausgrenzung von Publikum und die Reduktion auf 5 bis 10 Spieler, sowie der unbedingte Mitspielzwang führen zum gewünschten Ergebnis.   
Sicher vor anonymer Betrachtung, in einer „Kulturniesche“, gelingt es überraschend leicht sich darauf einzulassen. Nur so, in fast familiärer Atmosphäre, entsteht ohne Druck und mit etwas Geduld das „natürliche Konzert“, in dem jeder der ein menschliches Gehirn besitzt, seine Rolle und seinen Platz (Raum) finden kann. Im Akustischen Durcheinander beginnt man sich instinktiv zu orientieren. Dabei entstehen zufällig witzige Klangkombinationen. Über die Spielfreude des Einzelnen kommt Begeisterung in der Gruppe auf. So entsteht ein Basisvertrauen zwischen Fremden verschiedener Kulturen, Alt und Jung spielen zusammen und erleben sich selbst als integrierter Bestandteil der Klanggemeinschaft. 

Neurologen haben schon vor mehr als 10 Jahren bewiesen, wie die improvisierende akustische Aktivität eine Vielzahl von Gehirnregionen gleichzeitig beansprucht. Gelingt auch nur ein ungefähres Zusammenspiel werden vom Gehirn Glückshormone produziert, die  eine soziale Gemeinschaft stärken sollen. Jeder von uns hat so ein Gehirnteil aus der Steinzeit oder älter. Kein Massenmedium ist in der Lage zwischenmenschlich Vertrauen und Toleranz derart direkt entstehen zu lassen. Bekanntschaften aus der Klangdusche schaffen Mitgefühl und Freundschaft die als aktives Erlebnis im Gedächtnis bleibt.
>klangdusche


seineSEINE (Zagreb)Uraltes Projekt, das sich zu einer Band geformt hat.
Strummy, acoustic, punky, noisy, alternative, psychodelic, folky, hearty.
Seine lebt sozusagen auf der Bühne und für ihre Shows.
Einfach eine gute Band.
>youtube
>youtube          




NAQN A Q - Nobody Answers Questions
IPPIO PAYO & Genelabo performen Nobody Answers Questions.Ein audio-visuelles Klang-Bilderlebnis.Nach unzähligen Zusammenarbeiten zwischen Josip Pavlov und Gene Aichner in den letzten 12 Jahren ist N A Q fü r beide Neuland. Sie haben nur das notwendigste dabei fü r die Überfahrt. Das musikalische und künstlerische Verständnis der beiden zueinander nimmt das Publikum mit.
>youtube



lilyLily Lillemor
Als DJ Newcomerin mixed sich Lily gerade queer durch das Münchner Nachtleben. Ob treibenden Tech-House, Funk oder New Disco, Lily weiß wie man Beine zum zappeln bekommt. Fröhlich frecher Sound mit stets zwinkerndem Auge
>soundcloud









Meridian brothersDi. 23.10.2018

CLUBZWEI pres. Meridian Brothers

————————————————————————
Einlass: 20:00 h
Beginn: 20:30 h
Eintritt: VVK 23 €
————————————————————————

Meridian Brothers haben ihre Wurzeln im Jahr 1998:  Eblis Alvarez – einer, der mit alternativen Formen Instrumente zu spielen und mit elektronischen Medien experimentiert. Stark beeinflusst von Latin Rock, landen die frühen Aufnahmen – noch auf Kassette - auf dem  Schwarzmarkt für Musik in Bogota.  1999, nachdem er Mario Galeano’s Ensamble Polifónico Vallenato beigetreten ist, steigerte sich Eblis Interesse in die tropsiche Musik Kolumbiens. Er begann diese neuen Einfüsse mit den Meridian Brothers aufzugreifen.Eine weitere entscheidende Phase seiner musikalischen Entwicklung, war die Zeit in Dänemark an der Royal Danish Academy of Music und dem DIEM (Danish Institute of Electronic Music).
2008 kehrte Eblis nach Bogota zurück und bekam Teil einer aufkeimenden Musikszene die mit Cumbia, Salsa und Currulao experimentierte. Das Album "Meridian Brothers VI” aus 2009  beschäftigt sich intensiv mit tropischen Sounds der Kolumbianischen 60er und 70er und integriert andere Einflüsse, z.B. äthiopische Musik, Surf und Peruvian und Cumbia.Zu dieser Phase sind die Meridian Brothers zum ersten Mal live aufgetreten, mit Damien Ponce (Percussion), Maria Valencia (Clarinet, Saxophone and Synthesizers), Alejandro Forero (Keyboards), Cesar Quevedo (Bass) and Eblis Alvarez (Vocals, Guitar and Electronics).
2011 ist "Meridian Brothers VII" erschienen. Der Sound des Albums besinnt sich auf Latin American Rock genauso wie Champeta, Jazz, Cumbia und Tropical.
Desesperanza’(hopelessness in English) 2012 aufgenommen und 2013 erschienen, durch Soundway Records, bedeutet einen Wendepunkt für die Meridian Brothers: Sieben erfolgreiche Touren durch Europa bis 2015.
Ein musikalischer Eigenbrötler, der unter seinen Kolumbianischen Zeitgenossen als Genie gilt: Eblis Álvarez.
Sein neustes Album der Meridian Brothers wird endlich weltweit aufgelegt.




jo waMi 24.10.2018
Jọ Wá Zusammen?Leben!

Mobiles Musik-Theaterprojekt

————————————————————————
Einlass 20:00 h
Beginn: 20:30 h
Empfohlener Eintritt: 8 €
————————————————————————

Jọ Wá Zusammen?Leben!
Ein Stück von John Awofade Olugbenga und Stephan Lanius
Mobiles Musik-Theaterprojekt zum Thema Zusammenleben und Rassismus

Das mobile Musik-Theaterprojekt zum Thema Zusammenleben und Rassismus „JoWá-Zusammen? Leben!“ entwickelte Stephan Lanius mit John Awofade Olugbenga, der 2007 aus Nigeria emigriert ist. Nun lässt der Westafrikaner auf der Bühne die menschlichen Gefühle in einer Gemeinschaft aufleben und sterben – im Spiegel europäischer Tier-Fabeln, inszeniert von Stephan Lanius am Kontrabass.
Die beiden Musik-Performer vergleichen in ihrem Zwei-Mann-Projekt verschiedene Eigenschaften der afrikanischen und europäischen Kultur, um sich letztendlich gegenseitig zu unterstützen. Schließlich sind wir Menschen miteinander verbunden. Manchmal mehr, als es uns lieb ist. Trotz zunehmender Isolation bleiben Menschen tief miteinander verwurzelt. Olugbenga und Lanius stellen einen musikalischen Dialog zwischen tierischen und menschlichen Handlungsweisen dar und kommen dabei immer wieder zurück auf die Frage: „Sind wir Tiere?“
John Awofade Olugbenga - Darsteller u. Percussion
Stephan Lanius - Performance, Kontrabass
Ebun Bamijoko Okungbaye - Coaching
Martina Veh - Regie

Immer wieder aufs Neue beschäftigen Stephan Lanius in seinen AsylArt-Projekten aktuelle Themen. In enger Kooperation mit ausgesuchten Mitstreitenden – oft Künstler*innen, die selbst Unglaubliches erlebt oder heftiges durchgemacht haben – packt er selbst ernste Sujets in bewegend-performative Bilder und bringt sie, klangstark von seinem Kontrabass begleitet unter die Leute. So setzte Lanius sich bereits 2014 gemeinsam mit aus dem Iran geflohenen Film-Regisseur Darioush Shirvani in „Reise ins Paradies“ erfolgreich mit der Thematik Flucht und dem Schicksal eines Geflüchteten auseinander. 2015 folgte mit „Hast Du kurz Zeit“ und in Zusammenarbeit mit Roman Schreiber ein Stück über Isolation von Menschen am Rande der Gesellschaft.
 
Mit freundlicher Unterstützung des Kulturreferates der Landeshauptstadt München, des Bezirks Oberbayern der GLS Treuhand e.V. und dem Kunstzentrat e.V
.




Postkarte Zufluchtstelle_30_Jahre_FINALDo. 25.10.2018
30 Jahre IMMA Zufluchtstelle

————————————————————————
Einlass: 16:00 h
Beginn: 16:30 h
Eintritt: frei –
Spenden erwünscht

————————————————————————

Die IMMA Zufluchtstelle feiert ihr 30-Jähriges Bestehen, Trägerin ist Initiative für München Mädchen* (IMMA e.V.). Seit 1988 gewährt sie Mädchen* und jungen Frauen* zwischen 13 und 20 Jahren an 365 Tagen im Jahr, rund um die Uhr sofortige Unterbringung und Schutz vor physischer, psychischer und sexualisierter Gewalt. Außerdem nimmt die Zufluchtsstelle Mädchen* in Obhut, die von ihren Familien vernachlässigt sind, zwangsverheiratet werden sollen, oder Gewalt „im Namen der Ehre“ erfahren müssen. Der Aufenthalt kann zwischen einer Nacht und mehreren Monaten variieren. Alleinstellungsmerkmal der Schutzstelle ist die Anonymität und der mädchenparteilich-feministische Ansatz. Die IMMA Zufluchtsstelle ist eine stationäre Kriseneinrichtung, die im Auftrag des Stadtjugendamtes München handelt.




schickeriaFr. 26.10.2018
MunichMagCurt: Die Anti-Schickeria Party
————————————————————————
Einlass: 19:00 h
Beginn: 19:30 h
Eintritt: VVK 10 €
————————————————————————

Wir tun uns zam!
Das Münchner Online-Magazin MunichMag und Stadtmagazin Curt München tun sich zusammen und schmeißen am 26. Oktober gemeinsam ein Fest.
Anti-Schickeria, versteht sich. Wie sieht das also aus, wenn zwei Stadt- & Veranstaltungsmagazine zu einer Party einladen?
Es erwarten euch vier Acts, die eure Beine zu Verrenkungen höchsten Ausmaßes verleiten. Aus Nürnberg kommt der Master of Bauchfreiheit angeflogen:
bird berlin
Er ist wie ein Gefühlsrausch durchs dichte digitale Disco-Dunkel, erhellt von Lichtbrechungen an Spiegeln und Menschen, die Schönheit in Erotik verwandeln.
Außerdem werden die Jungs von Beat_The_Dancefloor (DJ & Drums) am Start sein, die sich in ihren Live-Sets durch zeitgemäßen HipHop & Rap sowie klassische Old-School-Hits spielen. Und euch 100 % zum Tanzen bringen!
Aus den curt-Reihen präsentieren wir stolz die Girls von Banana Fancy Free – bekannt für Elektrorockpop, der bei sämtlichen Körperteilen in Eskalation endet.
Danach steht Xavier Darcy nicht auf der Bühne, sondern an den Turntables. It’s Xavier Darcy als DJ in da House. Und das, bis der Letzte von euch das Handtuch wirft.



krewSa. 27.10.2018
Krew pres. What's Golden
Skratch Session, Party und Konzert
————————————————————————
Einlass: 20:00 h Skratch Session
ab 22:00 h Konzert
Eintritt: bis 21:00 h 4 €
danach 8 €
————————————————————————



Foto von: Alex Valci


Am 27. Oktober 2018 verwandelt die KREW das Import Export in den Place-To-Be für alle Liebhaber der Hip Hop Kultur und allem was dazu gehört.
Skratch Session, Konzerte und KREW Djs an den Decks.

Musikalisch kann man sich auf eine exquisite Mischung aus Funk-Soul-Rap-Disco-Tanz-Schätzen freuen.
Reden ist Silber, Tanzen ist Gold.


 

kleidertauschpartySo. 28.10.2018
rehab republic
Kleidertauschparty #3

————————————————————————
Einlass: 12:00 h
Beginn: 12:30 h 
Eintritt: 2 €
————————————————————————

Die Kleidertauschparty geht in die nächste Runde – yeah! Nach dem erfolgreichen Tausch im Juli im Freien – also einen Open Air Tausch –  laden rehab republic und das Import Export am 28. Oktober erneut ein.Frischen Wind im Kleiderschrank findet ihr geil? Ihr habt euch vorgenommen, den Schrank endlich mal wieder auszusortieren? Dann habt ihr nun die Gelegenheit eure Vorsätze in die Tat umzusetzen. Wir freuen uns auf euch!
Das Prinzip: 15 rein – 15 raus. Das heißt: Nimm bis zu maximal 15 Kleidungsstücke oder Accessoires mit (sehr gut erhalten, ohne Flecken und Löcher, keine Unterwäsche, kein Pelz, keine Badesachen) und tausche diese gegen 15 „neue“ Teile.
Übrig gebliebene Kleidung wird an Diakonia gespendet!Fürs leibliche Wohl ist gesorgt – es können Getränke, Essen und Snacks an der Bar erworben werden. Weitere Infos zum genauen Zeitplan und wer uns mit musikalischen Klängen begleiten wird folgen auf dem Facebook-Event „rehab republic // Kleidertauschparty im Oktober“



fr die_famMi. 31.10.2018
LUX Album Release Für die Fam Tour 2018!

————————————————————————
Einlass: 19:00 h
Beginn: 19:30 h
VVK 15 €

————————————————————————
Team Büro proudly presents: Für die Fam Tour 2018!
> LUX & Cap Kendricks
> Lorenz & Lazy
LuWarmUp: DJ Karsten Barnett

Für die Fam, für die Gang!Unter diesem Motto zieht es den Münchner Rapper LUX zusammen mit seinem Produzenten Cap Kendricks auf die Bühnen dieser Welt um sein jüngst erschienenes Album „Ikigai" live zu präsentieren. Mit von der Partie sind die Brüder im Geiste Lorenz & Lazy Lu, die mit ihrem Kollaboalbum "Laila" (VÖ: 26.10.18) eine Ode an die Nacht erschaffen haben.
Wer die Jungs kennt, weiß was einen bei ihren Liveshows erwartet: Energiegeladener Rap, ein weites Spektrum an Beats und so einiges an Themenvielfalt. Neben Geschichten deines Feuerzeugs, astreiner four-twenty-Lyrik oder der Suche nach dem Ikigai beweisen sie, dass sie auch technisch auf hohem Niveau spielen. Also wack MCs bei Seite.
Alle anderen: Willkommen in der
FAM!
LUX: https://www.team-buero.de/artist/lux/
Kendricks: https://www.team-buero.de/artist/cap-kendricks/

Lu: https://www.team-buero.de/artist/lazy-lu/

Lorenz: https://www.team-buero.de/artist/lorenz/



 
November

Keur GuiSo 04.11.2018
Revolutions have never been televised
Demokratiebewegungen & HipHop in Westafrika – ein Modell für die Welt?

Anlässlich "1918 | 2018. Was ist Demokratie?", einer Reihe des Kulturreferats der Landeshauptstadt München und von 170 Partnern






————————————————————————
Einlass 20:00 Uhr
Beginn 20:30 Uhr
Eintritt frei
————————————————————————

Künstlergespräch, Konzert, Poetry Performance und DJ Special

Mit: Keur Gui
Conscious HipHop aus Westafrika
Waseem (i,slam | DSDNG)
Spoken Word
DJ Monaco Freshprinz (Milla Club | Monaco's Finest)

20:30 Uhr
Diskussionsrunde mit:
Thiat (Keur Gui), Rapper und Aktivist, Kaolack, Senegal
Hamado Dipama, Arbeitskreis Panafrikanismus München e.V., München
Moderation: Sarah Bergh

Thiat, Bandleader von Keur Gui, die mit reflektierten Texten gegen soziale Missstände ankämpfen, ist Mitbegründer der Protestbewegung „Y'en a marre“, die sich seit 2012 für die Demokratisierung im Senegal einsetzt. Gemeinsam mit Hamado Dipama spricht er darüber, was urbane Kunst zur Demokratisierung beizutragen vermag und inwieweit Westafrika hier ein Modell für die Welt sein kann.

Poetry Performance des Spoken Word Künstlers Waseem (i,Slam | DSDNG)

22:00 Uhr
Keur Gui live
Keur Gui gelten als eine der engagiertesten HipHop-Gruppen weltweit, die Korruption und Ignoranz mit intelligenten Texten und tanzbaren Beats zu Leibe rücken.

Im Anschluss
Aftershow mit DJ Monaco Freshprinz (Milla Club / Monaco’s Finest) und seiner Vinyl-Sammlung von altem Soul über zeitlosen Funk bis zu aktuellem HipHop.



turn table_tennisMi.07.11.2018
TurnTableTennis

————————————————————————
Einlass: 18:00 h
Beginn: 18:30 h
Eintritt: frei
————————————————————————

TurnTableTennis ist eine neue, monatliche Veranstaltungsreihe für leidenschaftliche DJs und begeisterte Tischtennisspieler. Auch junge, noch unerfahrene Djs bekommen die Chance sich das erste Mal vor Publikum auf einer lauten Anlage auszuprobieren. Alte Hasen sind genauso willkommen. Die DJs dürfen sich für eine Spielzeit von 45 Minuten anmelden. Zur Verfügung stehen Plattenspieler und CDjs mit USB Port.
Jeder der Lust hat kann vorbeischauen und mitmachen. Nebenbei kann man sich bei einem Tischtennisspiel auszupowern und zeigen was man an der anderen Platte so alles drauf hat. Bei einem kühlen Getränk lassen sich wunderbar der ein oder andere Musik- und/oder Aufschlag-Tipp austauschen. Macht mit, kommt rum!

 

 

Mi 01 Turn Table Tennis [Tischtennis und Platten auflegen]
Do 02 Sundowner mit Dr.Getdown [DJ Set]
Fr 03 Sharonie, Soundbraten, Kapono, Snatchatec [DJs]
Mi 08 Sundowner mit Dr.Getdown [DJ Set]
Do 09 Mira Rachel [DJ]
Fr 17 Antun Opic [Live]
Sa 18 Auf dem Mond gibt es keine Lohnarbeit [Theater]
Di 21 Lopenstraat [Live]
Mi 22 Munich Again mit Ester Poly [Live]
Do 23 Turn Table Tennis [Tischtennis und Platten auflegen]
Sa 25 Jonas Friedlich, Flo Scheuer, Fez, Zeno, Robin Ramirez
[DJs]
Mi 29 Joasihno Mobile Disko [Konzert]
/