Mit Musik durchs Fenster haben wir möglich gemacht, was zu Beginn der Pandemie unmöglich erschien. Wir schufen Arbeitsplätze für Künstler:innen, bespielten Sehnsuchtsorte und machten Live-Musik fast hautnah erlebbar. Nur eine Fensterscheibe trennte Publikum und Künstler:innen. Drinnen wurde gespielt, nach draußen wurde verstärkt. Beim Essen konnte zugehört und durch die Fensterscheibe am Kulturprogramm teilgenommen werden.