Beim Import Export Open 2020 gab es auf dem 900 qm großen Spiegelplatz von Juni bis Oktober Konzerte, Theater, Lesungen, DJs, Performances, Workshops, Talks. Das Festival legt Wert auf die größtmögliche Diversität der im Programm repräsentierten Perspektiven.

Wildes, Embryo, Carl Gari mit Abdullah Miniawy, Express Brass Band, Fehler Kuti, Taguchild, Krew, Dr. Getdown, TseTse und Malaria, La Descarga Afro Cuban Jam Session, El Watusi, Katrin Sofie F. und der Däne, 7Faltbarkeit, Singer Songwriter Open Stage Session, Raststätten Theater, Alternative Fakten, Sepalot Quartet, What Are People For?, Tom Wu, WUT Kollektiv, She-La for Lesbian & Friends, Wepsert, Lovebrain and Diskotäschchen, Ted Gaier, Orwa Saleh & Basma Jabr, Evi Keglmaier, BaShBozouki‘s, INGA


Die Import Export Open wird gefördert von: Landeshauptstadt München – Kulturreferat, dem Bezirksausschuss BA 9 und BA 4 und der Kulturstiftung der Stadtsparkasse München