LBT + Dirty + Lily Lillemor

Fr. 02.09.22

Konzert + DJ

Einlass: 18.00

Beginn: 18.00

OPEN AIR
18.00 Einlass + DJ
20.00 LBT
INDOOR
22.00 DJ


LBT

[EN] Live Techno. Achieved purely acoustically on piano, bass and drums without computers or synthesizers. From lyrical to minimal, deep to industrial: the sound of LBT is multifaceted while being constantly pushed forward by a pulsing bass drum. Their music is a journey within, inviting dreams and ecstatic dancing alike. Having grown up on modern jazz, this trio takes its true love seriously: improvisation. One might hear delicate phrasing from the piano or its strings prepared with guitar picks, the bass bowed beautifully or nearly chopped to pieces, and the drums fully exhausted from fine rustling to mighty grooves.
Leo Betzl – piano
Maximilian Hirning – bass Sebastian Wolfgruber – drums

[DE] Lebendiger Techno. Rein akustisch erzeugt, auf Klavier, Kontrabass und Schlagzeug, ohne Computer oder Synthesizer. Von lyrisch bis minimal, von deep bis industriell: Der Sound von LBT ist facettenreich, dabei stets angetrieben von einer pulsierenden Kickdrum. Ihre Musik ist eine Reise nach innen, lädt zum Träumen genauso ein wie zum ekstatischen Tanzen. Im Modern Jazz groß geworden, nimmt das Trio seine große Liebe zur Improvisation ernst. Da wird mal zart am Klavier phrasiert oder die Saiten mithilfe eines Plektrums bearbeitet, der Bass sanft gestrichen oder schier in Stücke gehauen und das Schlagzeug von feinem Geraschel bis zu mächtigem Groove voll ausgeschöpft.
Leo Betzl – Klavier
Maximilian Hirning – Kontrabass Sebastian Wolfgruber – Schlagzeug


Dirty (amorosa frizzante)

[DE] Dirty hat ziemlich viel musikalisches Repertoire im Gepäck. Von langsamer Shakerei über touchy Vibes hat sie schon so einigen den Abend versüßt. Doch auch mit treibenden sound und bouncy Beats und einer Menge Acid wurden die Nächte hier und da sowas von wild. Was dahinter steckt? Ziemlich viel guter Geschmack in vergnügter Stimmung und vor allem Bock auf verrückte Nächte mit euch.

[EN] Dirty has quite a lot of musical repertoire in her luggage. From slow shaking to touchy vibes, she has already sweetened the evening for some. But also with driving sound and bouncy beats and a lot of acid the nights here and there were so wild. What is behind it? Quite a lot of good taste in a jolly mood and above all Bock on crazy nights with you.


Lily Lillemor (WUT Kollektiv)

[DE] Der Dancefloor soll beben! Lily fesselt ihr Publikum sodass es sich in beflügelnden Beats verlieren kann. Ihr feines Gespür für das Zusammenspiel von Melodien und Rhythmen schafft es die Crowd auf dem Dancefloor zu kleben. Seit 2018 mixt sie Dark Disco, Deep House, Synth Wave und EBM. Dabei ist sie technisch versiert und fordert ihr Publikum mit überraschenden Wendungen im Set zu einer persönlichen Weiterentwicklung. Jedes Set ist ein kleiner Bildungsurlaub auf der Tanzfläche.

[EN] The dancefloor is gonna shake! Lily captivates her audience so that they can lose themselves in inspiring beats. Her fine sense for the interplay of melodies and rhythms manages to glue the crowd to the dancefloor. Since 2018 she mixes dark disco, deep house, synth wave and EBM. In doing so, she is technically adept and challenges her audience with surprising twists in her set for personal growth. Each set is a little educational vacation on the dance floor.


Für Menschen mit geringem Einkommen gibt es die Möglichkeit online, auf der Seite des KulturRaum München Freikarten für diese Veranstaltung zu erhalten.


Vorverkauf

Abendkasse

12 € + Gebühren

15 €