Einlass zu den Veranstaltungen ist immer 18 Uhr, Samstag 17 Uhr! Aktuelle Sperrstunde 21 Uhr.

Import Export Open • Meerkat Meerkat feat. Julia Bassler • Fallwander

Do. 01.10.20

Konzert

Beginn: 18:00

Import Export Open • Konzerte, Theater, Lesungen, DJs, Performances, Talks auf der Open Air Bühne • Den ganzen Sommer lang • immer bei schönem Wetter

Bar & Einlass • 18 Uhr
18:30 Uhr • Fallwander
19:30 Uhr • Meerkat Meerkat feat. Julia Bassler


Fallwander

In dem Duoprojekt Fallwander schaffen sich Komponistin Theresa Zaremba und Geigerin Teresa Allgaier künstlerischen Freiraum. Sie entwickeln abstrakte Kontexte und Songformen in Wechselwirkung mit ihrem Instrumentarium, bleiben dabei immer kammermusikalisch gesinnt. Es entsteht eine Ästhetik am Rande des Pop, die sich in akustischen und elektronischen Klangwelten bewegt. Gleichzeitig subtil und schroff, unnahbar und emotional. Ihr erstes Programm dokumentiert die Entwicklung des Duos im Streben nach Authentizität in Person und Musik:

„Ihre Introvertiertheit wirkt roh, die intimen Facetten abgründig.
Auf der Suche nach Authentizität steht sie da.
Warme Klänge erlösen sie von der Kargheit des Nordens und geben ihr eine Stimme.”


Meerkat Meerkat feat. Julia Bassler

Die beiden Musiker Cpt. Yossarian (Drums, Perc, Sounds) und Joe Masi (Melodien, Harmonien, Sounds) von Meerkat Meerkat geben sich an diesem frühen Herbstabend ganz dem Experiment hin. Normalerweise kann man sich bei ihrer euphorischen Melancholie leicht dazu verleiten lassen, sich ganz dem Tanzelement darin hinzugeben. Aber an diesem Abend wollen sie die andere Seite ihrer Musik in den Vordergrund stellen: Abseitigkeiten, Miniaturen und wie überraschend nah Euphorie dann doch an Melancholie liegen kann.
Hierzu werden einige Stücke um die Geige von Julia Bassler erweitert.
meerkatmeerkat.de

Julia Bassler

Julia Bassler, geboren in Freiburg, begann ihre Geigenausbildung im Alter von sechs Jahren bei Helga Wähdel am Konservatorium in Mainz. Dort wurde sie mit 14 Jahren als Jungstudentin aufgenommen und führte ihre Ausbildung bei Olaf Adler fort. Nach dem Abitur reiste sie mehrere Monate als Straßenmusikerin durch Australien und machte Bekanntschaft mit der Musik der Aborigines sowie der Blues- und Folkmusic.
Zurück in Deutschland studierte sie Violine bei Christoph Schickedanz sowie bei Anke Dill in Stuttgart und später bei Johannes Leertouwer in Amsterdam. Parallel dazu studierte sie in Holland Jazzvioline bei dem Saxofonisten Yaniv Nachum.

Sie ist Preisträgerin mehrerer nationaler und internationaler Wettbewerbe und holte sich zusätzliche musikalische Impulse auf Meisterkursen bei Yfrah Neamen, Ulf Schneider, Stephan Picard (Klassik), Gregor Hübner und Max Grosch (Jazz).

Nach dem Studium spielte Julia Bassler zwei Jahre in den Ersten Geigen beim Gewandhausorchester Leipzig, und seit 2011 ist sie Vorspielerin der Zweiten Violinen beim Münchner Rundfunkorchester.
In dieser Zeit erhielt sie darüber hinaus ein Stipendium für die zweijährige Masterclass on Music Education der Körber Stiftung in Hamburg, welche sich mit Musikvermittlung und neuen Konzertformaten an europäischen Konzerthäusern beschäftigte.

Seit 2015 ist sie außerdem Mitglied des Quartetts Passo Avanti, das die Grenzen von Klassik und Jazz neu auslotet, sowie regelmäßiger Gast bei den Münchner Philharmonikern.


LEIDER MÜSSEN WIR DAS KONZERT VON Lisa Morgenstern KRANKHEITSBEDINGT ABSAGEN. WIR WÜNSCHEN LISA EINE GUTE BESERUNG! WIR ARBEITEN AN EINEM ERSATZ-TERMIN.
Lisa Morgenstern ist eine deutsch/bulgarische Pianistin, Sängerin und Komponistin. Sie lebt heute in Berlin und ist bereits auf zahlreichen internationalen Bühnen und Festivals aufgetreten. Besonders großen Eindruck hinterließ im letzten Jahr ihre Kollaboration mit dem Münchner Rundfunkorchester im Rahmen des Puls-Festivals. Dort traf sie auf die Klassik und Jazz-Violinistin Julia Bassler. Nun haben sich beide dazu verschworen Lisas Kompositionen gemeinsam neu zu erarbeiten und folgen dabei ihrer großen Leidenschaft zu musikalischen Grenzbereichen. Es erwartet euch eine intensive und berührende Performance.

»[…] von einem Arrangement gefordert, das in seiner erhabenen Erscheinung Pop und Klassik geradezu gleichsetzt.« – Süddeutsche Zeitung


Die Veranstaltung findet nur bei gutem Wetter statt. Für einen Ersatztermin bei schlechtem Wetter behalten die gekauften Tickets ihre Gültigkeit.


Wir glauben, dass jede*r von uns eine gerechte Bezahlung verdient. Um alle Musiker*innen, DJs, Veranstalter*innen und Techniker*innen fair zu bezahlen und um unser Import Export Team weiter beschäftigen zu können brauchen wir eure Unterstützung.
Wir glauben, dass jede*r von uns sich gute, unkommerzielle Kulturprogramme verdient. Um unser Kulturangebot auch in Zukunft unabhängig, offen und für alle zugänglich gestalten zu können, sind wir jetzt auf eure Unterstützung angewiesen.
Jeder Beitrag, ob groß oder klein, ist wertvoll für unsere Zukunft.
Fördermitglied werden oder unterstützen


Die Veranstaltung wird gefördert vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München und dem Bezirksausschuss 4 + 9.

Ticket
kaufen

VVK 5,32 €