Unser Mittagstisch hat geschlossen. Wir hoffen bald wieder öffnen zu können. Unser Mittagstisch hat geschlossen. Wir hoffen bald wieder öffnen zu können. Unser Mittagstisch hat geschlossen. Wir hoffen bald wieder öffnen zu können. Unser Mittagstisch hat geschlossen. Wir hoffen bald wieder öffnen zu können. Unser Mittagstisch hat geschlossen. Wir hoffen bald wieder öffnen zu können. Unser Mittagstisch hat geschlossen. Wir hoffen bald wieder öffnen zu können. Unser Mittagstisch hat geschlossen. Wir hoffen bald wieder öffnen zu können. Unser Mittagstisch hat geschlossen. Wir hoffen bald wieder öffnen zu können. Unser Mittagstisch hat geschlossen. Wir hoffen bald wieder öffnen zu können. Unser Mittagstisch hat geschlossen. Wir hoffen bald wieder öffnen zu können.

Moor Mother & Irreversible Entanglements + Oakhands

So. 14.11.21

Konzert

Einlass: 19.00

Beginn: 20.00

19.00 Einlass
20.00 Keynotes von Hamado Dipama (AK Panafrikanismus München e.V.)
20.15 OAKHANDS
21.00 MOOR MOTHER & IRREVERSIBLE ENTANGLEMENTS


Moor Mother & Irreversible Entanglements (USA)

Free Jazz trifft auf die gnadenlos ehrlichen Verse der Poetin Camae Ayewa aka Moor Mother. Die wortgewaltige Spoken Word-Künstlerin, Musikerin und Aktivistin stellt sich entschlossen gegen Etikettierung und Stigmatisierung jedweder Art. Sie befasst sich mit den Auswirkungen von Rassismus und Kolonialismus in verschiedenen kreativ-expressiven Zusammenhängen und erzeugt mit widerständiger Beschwörung Kraftschübe zur Vermittlung ihrer Botschaften. Als Moor Mother treibt sie frei zwischen Rap, Punk, Noise und Jazz, stimmt mit aller Konsequenz in den Kanon afroamerikanischer Bürgerrechtler*innen ein und packt die Geschichte der afrikanischen Diaspora bei den Wurzeln.
Die Band ist ein Beispiel dafür, wie entschlossene Kräfte sich gegenseitig verstärken. Alle Beteiligten bewegen sich kreativ-expressiv wie sozial und politisch engagiert in multiplen Zusammenhängen. Das Ganze hat weltweite Katapultwirkung und trifft einen vitalen Nerv.

 


Oakhands

Die Münchner Band lässt sich in keine Schublade stecken. Ihr Debut-Album „The Shadow of Your Guard Receding“, das im April 2020 inmitten der Pandemie bei This Charming Man-Records veröffentlicht wurde, bewegt sich zwischen Post-Hardcore, Emo und Indie – mal laut & heavy und mal gefühlvoll & melancholisch. Das Konzeptalbum lotet die unentdeckten Facetten der menschlichen Psyche und der Emotionen. Die dazugehörige Video-Serie mit 6 Videos ergänzt das Konzept auf verschiedenen thematischen Ebenen.


Es gilt die 2G-Regelung. Weitere Infos zu den Einlassbedingungen  bezüglich Corona findet ihr in unseren FAQs.


Vorverkauf

Abendkasse

0 €

Spende