Newen Afrobeat + IbuProPhet

Do. 22.08.24

PHRE Festival

Outdoor

Einlass: 19:00

Beginn: 20:30

Newen Afrobeat (Chile)

[DE] In der Sprache der Mapuche, der größten indigenen Gruppe in Chile, bedeutet »Newén« so viel wie »Kraft«. Kraftvoll ist nicht nur die sofort in die Beine gehende Musik der chilenischen Band »Newen Afrobeat«, sondern auch die Botschaft, die hinter den mitreißenden Songs steckt: Afrobeat ist eine Musik des Widerstandes – ursprünglich in den 1960ern gegen die politischen und ökonomischen Verhältnisse in Nigeria und nun auch in der Interpretation von »Newen Afrobeat« mit Blick auf die unterdrückten Mapuche im chilenischen Staat. Die Band orientiert sich an Fela Kuti, dem nigerianischen Afrobeat-Begründer, und bringt damit eine feurige Mischung aus Funk, Jazz und dem Yoruba-Stil aus Westafrika auf die Bühne. Mega Bühnenspektakel mit markanten Bläsersätzen, großer Percussion-Auffuhr und groovender Bass!

[ENG] In the language of the Mapuche, the largest indigenous group in Chile, “Newén” means “strength”. Not only is the immediately moving music of the Chilean band „Newen Afrobeat“ powerful, but also the message: Afrobeat is a music of resistance – originally in the 1960s against the political and economic conditions in Nigeria and now also in the interpretation of “Newen Afrobeat” with a view to the oppressed Mapuche in the Chilean state. The band brings a fiery mixture of funk, jazz and the Yoruba style from West Africa to the stage. Mega stage spectacle with distinctive brass sections, great percussion performance and grooving bass!


IbuProPhet (Munich)

[DE] Ian Jakab aka IbuProPhet bringt euch das beste Mittel gegen Weltschmerz: Aufgewachsen auf drei Kontinenten mixt er euch Platten-Cocktail aus juicy süd-und mittelamerikanischen Cumbias, vergessenem World Beats und chilliger Ragga-Reagge-Dub mit einem Schuss Orientalische Grooves –kurz, Musik für die Seele. Garantiert kein Placebo.

[ENG] Ian Jakab aka IbuProPhet brings you the best remedy for world-weariness: Having grown up on three continents, he mixes you a record cocktail of juicy South and Central American cumbias, forgotten world beats and chilled Ragga-Reagge-Dub with a dash of oriental grooves – in short, music for the soul. Guaranteed not a placebo.


Outdoor
19:00 Abendsonne, Drinks, Essen
19:00 IbuProPhet
20:30 Newen Afrobeat
22:00 IbuProPhet


Gefördert vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München. Präsentiert von Rausgegangen München. Für Menschen mit geringem Einkommen gibt es die Möglichkeit, auf der Seite des KulturRaum München Freikarten für diese Veranstaltung zu erhalten.


Es gibt die Möglichkeit ein Soli-Ticket zu erwerben für den Preis von 20 €. Damit unterstützt ihr das Import Export zusätzlich mit einer Spende. Auch den PHRE-Pass gibt es dieses Jahr wieder. Für 40 € könnt ihr damit auf 5 Konzerte von unserem PHRE Festival.


Vorverkauf

Abendkasse

10 € / 40 €

15 €