X

Taxi Salon mit Maquiaelectrics, Chinga Ling Twins, Postapokalyptischer Schmuckworkshop und Markus Acher

Sa. 16.11.19

Experimente

Beginn: 20:00

Neue Ideen und Projekte finden hier einen Platz.
Diesmal mit Maquiaelectrics, Chinga Ling Twins, Markus Acher und dem Postapokalyptischen Schmuckworkshop.

Der Taxi Salon ist ein experimenteller, offener Raum für kulturelle, künstlerische und gesellschaftliche Belange – mit Konzerten, interaktivem Programm, Turntablism und Wohlfühl-Atmosphäre für Jung und Alt.

Maquiaelectrics – Psychodelic Latin Jazz
Die Maquiaelectrics spielen an diesem Abend unter Leitung des Jazz-Gitarristen Nicolas Delgado in Acid destillierte Kompositionen von Delgado und verpsychodelisierte Latin-Jazz-Standards. Delgado hat sich in den letzten Jahren einen Namen in der kolumbianischen Jazz-Szene gemacht. Dort spielte er auf renommierten Jazz-Festivals wie “Jazz al Parque” oder “Barranquijazz” und wurde mit einem Förderpreis der “Banco de la Republica” ausgezeichnet, der es ihm ermöglichte, in dreizehn verschiedenen Städten Kolumbiens seine Musik vorzustellen.
Nicolas Delgado, Kolumbien, E-Guitarre / Manolo Díaz, Spanien, Kontrabass / Matthias Gmelin, Deutschland, Schlagzeug / José Maldonado, Puerto Rico, Congas.

Im Anschluß lassen uns Chinga Ling Twins (Sebastian Meyhöfer/Leo Hopfinger) entspannt durch wunderschöne Musiklandschaften treiben. Irgendwo auf einer staubigen Landstrasse, zwischen Dub, World & Elektronischen Kräuterbüschen.
Chinga Ling Twins sind: Sebastian Meyhöfer (Das Weiße Pferd/Pnema) – Xylophon & Bratsche und Leo Hopfinger (LeRoy / Das Hobos / H ) – Elektronisch / Sampler / Dub.

Und Markus Acher, der nicht nur Teil der großartigen Bands „The Notwist“ und „Hochzeitskapelle“ ist, sondern auch leidenschaftlicher Sammler von Vinyl-Tonträgern, bringt eine Auswahl dieser Schätze mit.

Beim Postapokalyptischen Upcycling-Schmuckbastelworkshop von Paula Pongraz können Teilnehmende Kunst und Schmuck herstellen (und anschließend mit nach Hause nehmen) aus gestelltem Material wie kaputten Elektrogeräten, bunten Alltagsabfällen und anderen Überresten der menschlichen Zivilisation.

 

 

 

Eintritt

Spende