Einlass zu den Veranstaltungen ist immer 18 Uhr, Samstag 17 Uhr! Aktuelle Sperrstunde 21 Uhr.

Taxi Salon im Januar

Sa. 18.01.20

Konzert / Workshop / Experimente

Beginn: 20:00

Der Taxi Salon ist ein experimenteller, offener Raum für kulturelle, künstlerische und gesellschaftliche Belange – mit Konzerten, interaktivem Programm, Turntablism und Wohlfühl-Atmosphäre für Jung und Alt.

Unsere Gäste beim Taxi Salon im Januar:
ab 20 h Aki Friedrich mit seiner interaktiven Klangdusche
ab 21:30 ZEMENT mit Christian & Philipp aus Würzburg und Nürnberg
am späteren Abend werden die Müncher Musiker Luis Behnke, Alexis „Packed Rich“ Boettcher
David Westphaelig und Noel Riedel sich zu Zement auf die Bühne gesellen
und an den Decks erfreut uns In Orbit mit weirdo/kraut/avantpop Musik.

Im Januar laden die beiden Kraut-Experten von ZEMENT (Würzburg/Nürnberg) zu einem eskapistischen Gehenlassen ein, um für ein paar Momente die Welt da draußen Welt sein zu lassen. Ist eh schon alles anstrengend genug …

An dem Abend wird es eine spannende Kollaboration mit Kollegen aus München geben.
Mit dabei sind Luis Behnke (Trompete)
Alexis „Packed Rich“ Boettcher (Keys)
David Westphaelig (Bassklarinette) und Noel Riedel (Bass/Keys).

Zu hören gibt es Neo-Kraut(rock), Psychedelia und Kosmische Musik der feinsten Sorte, ein Schlagzeug das nach vorne treibt (Klaus Dinger hätte seine Freude daran), Gitarren, die zum Wegdriften einladen und Synthesizer, die das Ganze elektronisch untermalen. Erprobt auf ausgiebigen Touren von Kiel bis nach Wien. Gespielt in Eisenbahnwaggons, auf Booten und in ehemaligen Bunkern. Klingt wie eine vier-köpfige Band, ist aber ein Duo. Aber Loops und allerlei analog-digitale Klangerzeuger rule! Instrumental, Klang als Musik, kommunizieren durch Sound. Herausfordernd und wunderschön. Die einzelnen Schichten surren und treiben rauschhaft durch den

Raum. Freie Improvisation trifft auf Kosmische Musik, Free Beat auf Psychedelia. Weniger Tiefbau, mehr Schüttgut, weniger Hausbau, mehr Zement.

Mit im Gepäck haben die beiden ihre neueste Veröffentlichung, ein Remix-Tape zum letztjährigen „KLINKER“ Studio Album, für das Freund*innen neue Versionen der ursprünglichen Songs aufgenommen haben. Das Tape gib es seit November 19 über das Nürnberger Label VERYDEEPRECORDS. Ein paar KLINKER Platten gibt es auch noch.

Und weil so viele Interessierte wieder nach der Klangdusche gefragt gaben lädt Aki Friedrich wieder zu seiner interaktiven Klangdusche ein, bei der sich alle mit den zur Verfügung gestellten Instrumenten auszuprobieren können.
Im Unterschied zur musikalischen Improvisation bietet die Klangdusche auch unerfahrenen Musikant*innen eine Mitspielgelegenheit. Dabei geht es darum, die Spielfreude und den Spaß am Ausprobieren wieder zu entdecken.

Markus Grassel wird ausgewählte Tanzstücke an den Deks zum Besten geben.

Credit: Benjamin Brückner

>zement.bandcamp.com/

>youtube.com/channel

 

Eintritt

frei - Spenden willkommen