X

Singer Songwriter Session

Die Singer Songwriter Session ist für das Import Export einer der wichtigen soziokulturellen Musikprojekte die in dem Veranstaltungsraum des Import Export durchgeführt werden. Dieser Abend bietet unterschiedlichsten MusikerInnen der Münchner Musikszene eine Plattform, bei der sie drei ihrer selbst geschriebenen Werke vor einem größeren Publikum präsentieren können. Die ZuhörerInnen und MusikerInnen kommen dadurch in den Genuss einer abwechslungsreichen, musikalischen Veranstaltung mit bis zu 15 unterschiedlichen Live-Darbietungen. Die MusikerInnen haben während der Singer Songwriter Session zudem die Gelegenheit, sich unter Gleichgesinnten auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. Hier werden neue Bands gegründet, eine SängerInnen findet ihren Bassisten der Schlagzeuger lernt die neue Drum Machine von einem Kollegen kennen. MusikerInnen die neu in München sind finden Anschluss an die hiesige Musikszene und erfahren z.B. wo es Proberäume oder weitere Auftrittsmöglichkeiten gibt. Der monatlich stattfindende Singer Songwriter Abend funktioniert fast wie eine kleine Musikmesse nur in einem familiären kreativen Rahmen.

Die Singer Songwirter Sessions werden in Kooperatipon mit Create youre Voice durchgeführt. Bei Interesse an dem Projekt mitzuwirken bitte eine Nachricht an: anna lu annaluka(at)web.de


Das Projekt Singer Songwirter Sessions (Im Rahmen von Vielfalt im Quartier) wird unterstützt von der Landeshauptstadt München – Kulturreferat.


Mit verschiedenen Veranstaltungsformaten werden bei dem Projekt „Vielfalt im Quartier“ die konzeptionellen Inhalte, die dem „Import Export“ zu Grunde liegen, gebündelt und in der Praxis sichtbar gemacht. Geboten wird ein ausgewähltes Programm, das neben Gastspielen und eigenen Produktionen durch Lesungen, Performances, Ausstellungen, Workshops und Konzerte bereichert wird. Dabei wird auch Themen ein Forum geboten, die im herkömmlichen Kulturbetrieb in München nur selten auf dem Programm stehen. Der kreative Impuls hat den höchsten Stellenwert im Konzept. Es geht um die Etablierung von Kultur im gesellschaftlichen Leben und Alltag der Stadt. Das Projekt ist offen für Menschen aus allen Milieus, Gruppen und Generationen der Stadtgesellschaft, die sich mit vergleichbaren oder auch differierenden Themen befassen. Die inhaltliche Offenheit fördert diesen Anspruch. Abseits der oftmals dominierenden Beschäftigung mit wirtschaftlichen Fragen soll das Projekt hier offenen Raum für neue Ideen schaffen.
Das Projekt Vielfalt im Quartier wird unterstützt von der Landeshauptstadt München – Kulturreferat.

Einzelprojekte:
Taxi Salon, 360° – ein Künstler*innenaustausch ohne Grenzen, DIALOG!, Flying Piano, Singer Songwriter Session, Triple Beat, Die Münchner TonTage, DJ + Vj Workshops und Circuit Bending.